Trainingslager: KSV fliegt nach Oliva

KSV Holstein bereitet sich vom 4. bis 14. Januar in Spanien auf das Fußballjahr 2019 vor

In der Provinz Valencia bereitet Tim Walter seine Störche auf das Fußballjahr 2019 vor.
In der Provinz Valencia bereitet Tim Walter seine Störche auf das Fußballjahr 2019 vor.

Die Planungen für die Wintervorbereitung des Fußball-Zweitligisten KSV Holstein laufen auf Hochtouren. Nach einer sehr kurzen Weihnachtspause startet das Team von Trainer Tim Walter bereits am 3. Januar in das Jahr 2019. Einen Tag später reisen die Störche ins Wintertrainingslager (4. bis 14. Januar) ab. Im spanischen Oliva (Provinz Valencia) werden die Grundlagen für die zweite Saisonhälfte gelegt, die mit einer Englischen Woche beginnen wird. Nach den Punktspielen gegen den 1. FC Heidenheim (30. Januar/A) und den SSV Jahn Regensburg (3. Februar/H) erwartet die KSV im Achtelfinale um den DFB-Pokal den Bundesligisten FC Augsburg (6. Februar). Ein strammes Programm, für das die Störche in Spanien mit zwei bis drei Einheiten pro Tag die Grundlagen legen wollen. Außerdem sind zwei Testspiele geplant. Gegner und Termine stehen zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht final fest.

Für das am Samstag, 5. Januar 2019, stattfindende 21. SHFV LOTTO MASTERS wird die KSV ihren Talentschuppen aufschließen und eine schlagkräftige Mannschaft aus Spielern zusammenstellen, die derzeit mit der U23 und der U19 für Furore sorgen.

„Aufgrund des so engen Rahmenspielplans zählt für uns jeder Tag“, so KSV-Sportdirektor Fabian Wohlgemuth. „Es war uns wichtig, gleich zu Beginn der Vorbereitung nach Spanien aufzubrechen, um dort die athletischen und technischen Grundlagen für den anspruchsvollen Rückrundenstart zu legen. Wir hoffen, dass die KSV-Fans dafür Verständnis haben.“ Er sei davon überzeugt, dass auch der hochtalentierte Nachwuchs die KSV bei diesem in Deutschland einmaligen Turnier würdig vertreten und eine gute Rolle spielen werde.

Zurück