Trainingsauftakt bei der KSV

Störche starteten im CITTI FUSSBALL PARK in die Vorbereitung

Mit Athletiktrainer Timm Sörensen startete die KSV Holstein in die neue Runde.

Knapp vier Wochen nach dem schmerzhaften Relegations-Aus gegen den VfL Wolfsburg (0:1, 1:3) startete Fußball-Zweitligist KSV Holstein in die Vorbereitung auf die Anfang August beginnende Saison. Von Schmerz war am Montagabend bei den Störchen aber nichts mehr zu spüren, stattdessen herrschte vor 300 Fans im CITTI FUSSBALL PARK schon wieder große Vorfreude.

Die KSV, die im Aufstiegsjahr gleich auf Platz drei gestürmt war, präsentierte sich dabei mit vielen neuen Gesichtern. Für Markus Anfang/Tom Cichon, die mittlerweile den Ligakonkurrenten 1. FC Köln trainieren, geben jetzt Tim Walter und sein „Co“ Rainer Ulrich die Kommandos. Walter (42) hatte zuletzt erfolgreich im Nachwuchsbereich des Rekordmeisters FC Bayern München gearbeitet und seinen 69-jährigen Weggefährten Ulrich mit nach Kiel gelotst. Und auch im Kader der Störche hatte sich in der Sommerpause viel getan: Mit Jannik Dehm (22/TSG Hoffenheim II, Rechtsverteidiger), Dominik Reimann (21/Borussia Dortmund II, Torhüter), Heinz Mörschel (21, Mainz 05, offensives Mittelfeld), Janni Serra (20, Borussia Dortmund II, Sturm), Benjamin Girth (26, SV Meppen, Sturm) und Stefan Thesker (27, FC Twente Enschede, Innenverteidiger) traten sechs Neuzugänge zum ersten Mal für die KSV gegen den Ball. Mit dabei auch Timon Weiner (Torhüter) und Tobias Fleckstein (Innenverteidiger) aus der A-Jugend des FC Schalke 04. Die beiden 19-Jährigen sollen in der kommenden Saison ebenfalls das KSV-Trikot tragen, noch müssen zwischen den Vereinen aber letzte Details geklärt werden.

Am Dienstag verabschiedet sich das Team von Tim Walter in ein fünftägiges Trainingslager nach Büsum. Fehlen werden die Routiniers Patrick Herrmann, der noch an einer in der Relegation erlittenen Sprunggelenksverletzung leidet, und Tim Siedschlag (Infekt). Im Rahmen des Trainingslagers absolviert die KSV am 29. Juni (19 Uhr) ihr erstes Testspiel,  Gastgeber ist der TSV Büsum. Wie geht es weiter? Am 4. Juli testen die Störche beim Hetlinger MTV (19 Uhr), am 7. Juli beim SV Todesfelde (13.30 Uhr) und am 28. Juli in Eckernförde (15 Uhr, Stadtwerke-Arena) gegen den spanischen Erstligisten FC Malaga. Vom 16. bis 21. Juli bestreitet die KSV in Bad Gögging (Neustadt an der Donau) ein zweites Trainingslager, in dem am 21. Juli der Drittligist VfR Aalen der Gastgeber in einem  Testspiel sein wird.

Die neue Saison startet am ersten Augustwochenende, die ersten Partien werden am Freitag, 29. Juni, ausgelost.

 

Zurück