Tolle Stimmung beim Fanabend

Kennenlern-Abend mit den Neuzugängen

Unsere neun Neuzugänge beim Fanabend der KSV Holstein

Rund 100 KSV-Fans tummelten sich am Mittwoch-Abend im Holsteiner Wirtshaus, um die neun Neuzugänge der Störche mit ihren Fragen auf Herz und Nieren zu prüfen. Auch Trainer Thorsten Gutzeit und der Sportliche Leiter Andreas Bornemann stellten sich den Fragen der Anhänger, die Moderator York Lange vortrug. Nach einer Stunde Kennenlernen befanden die Fans: Diese Neuen passen auch charakterlich exzellent in die Holstein-Familie – fußballerisch hatten sie dies ja bereits in diversen Testspielen belegt.

„Wollen Sie sich eigentlich wieder für den DFB-Pokal anmelden?“, fragte der sechsjährige Jonas ganz direkt Holstein-Trainer Thorsten Gutzeit. Die Sympathien der rund 100 anwesenden Holstein-Fans hatte der wohl jüngste Störche-Fan beim Kennenlern-Abend im Holsteiner Wirtshaus schon mal auf seiner Seite. Bei allen Schmunzlern aus dem Publikum nahm Gutzeit das Anliegen des Nachwuchs-Fans ernst: „Leider ist das nicht so einfach, da wir dieses Jahr nicht den Landespokal gewonnen haben. Dafür ist in dieser Saison eines unserer Ziele den Pokal zu holen, damit wir Euch im nächsten Jahr wieder so tolle Pokalspiele zeigen können.“

Eigentlich sollten ja die Neuzugänge beim Kennenlern-Abend im Vordergrund stehen. Und zunächst wurden die neun Neuen auch von Moderator York Lange mit Fragen gelöchert, die Störche-Fans im Internet-Fan-Forum der KSV (www.holstein-forum.de) stellen konnten. Dabei verriet David Urban, dass er nach Kiel gekommen sei, um aufzusteigen. Christopher Kramer erklärte, warum er trotz starker Konkurrenz im Holstein-Sturm andere Regionalliga-Angeboten abgelehnt hat. Marcel Schied gab zu, sich eine Tor-Quote gesetzt zu haben, wollte diese aber nicht verraten. Manuel Hartmann gestand, dass er in seinen zehn Profi-Jahren noch nicht solch professionelle Strukturen wie in Kiel erlebt habe. Marcel Gebers bekannte sich als Ex-Lübecker voll zu Holstein und erzählte von seinem demütigenden Abschied in Lübeck. Andy Hebler berichtete, dass er nicht lange zögerte, als bereits Anfang des Jahres die Anfrage von Holstein Kiel kam. Casper Johansen begründete, dass Differenzen mit seinem Berater ihn nicht schon früher zu den Störchen haben wechseln lassen. Und Gerrit Pressel und Marlon Krause bestätigten ihre Vorfreude auf eine starke Saison, in der sie alle Ziele erreichen wollen.

Nach einer Stunde waren die rund 50 Fragen der Holstein-Fans geklärt, die Ziele der Spieler für die kommende Saison ausgesprochen und auch der ein oder andere Fan-Wunsch geäußert. Zwischendurch hatten die Störche immer wieder Applaus erhalten und gaben sich im Anschluss des Kennenlernens ganz nah. Autogrammwünsche wurden erfüllt, das ein oder andere Vier-Augengespräch gesucht und angeblich verriet dabei der sechsjährige Jonas Holstein-Trainer Thorsten Gutzeit, wo dieser das Anmeldeformular für den DFB-Pokal finden könne.

Termin-Info: Holstein Kiel-Autogrammstunde am Donnerstag um 17 Uhr in der KN-Schalterhalle mit Jarek Lindner, Christian Jürgensen, Patrick Herrmann, Marcel Schied, Rafael Kazior, Marcel Gebers, Thorsten Gutzeit, Marc Heider. Die Störche freuen sich auf zahlreiche Besucher und Fans.

Zurück