2:2 gegen dänischen Erstligisten

Info: kein Public Viewing in Kiel

Traf doppelt: Jaroslaw Lindner Foto: Herrmann

Im fünften Testspiel der Vorbereitung auf die Regionalliga-Rückrunde spielte Holstein Kiel am Freitag-Mittag gegen Sønderjysk Elitesport. Vor 120 Zuschauern auf dem neuen Kunstrasenplatz der Sportnachschule in Lügumkloster trennten sich die Störche vom aktuellen Tabellenneunten der höchsten dänischen Spielklasse „Superliga“ mit einem 2:2-Unentschieden. Sämtliche Treffer fielen bereits vor der Pause, für Kiel traf zweimal Jaroslaw Lindner (15., 43.). Trainer Thorsten Gutzeit setzte 19 Spieler ein.

Holstein Kiel beweis auch im Test gegen einen dänischen Erstligisten, dass es gut für die Regionalliga-Rückrunde gerüstet ist und zeigte eine ansprechende Partie. In der ersten Halbzeit kassierten die Störche allerdings zwei Gegentreffer zu ungünstigen Zeitpunkten. Vibe traf bereits nach gut vier Minuten zur Führung für die Gastgeber, die Jarek Lindner erst ausglich (15.) und kurz vor der Pause nach guter Vorarbeit von Sofien Chahed in eine Führung drehte (43.). Verdient, da das Gutzeit-Team mehr Ballbesitz hatte und sich auch vor dem Elitesport-Tor immer wieder Chancen erarbeitet hatte. Postwendend gelang dem dänischen Erstligisten allerdings noch der Ausgleich durch Oggesen (44.). Nach der Pause blieben die Kieler zwar weiter am Drücker, aber die körperlich robusten Dänen wussten die Kieler Offensivbemühungen rechtzeitig zu unterbinden. Und so endete das Spiel mit 2:2.

Stürmer Tim Wulff sagte nach dem Spiel: „Das war heute ein guter und intensiver Test knapp zwei Wochen vor dem DFB-Pokalspiel. Sønderjysk hat die Räume immer wieder eng gemacht und kämpferisch stark dagegengehalten. Daher geht das Ergebnis, wenn man die 90 Minuten betrachtet, wohl auch in Ordnung.“

Zum letzten Testspiel vor dem DFB-Pokalviertelfinale empfängt die KSV Holstein den SH-Ligisten ETSV Weiche Flensburg am Mittwoch, den 1. Februar.

Holstein Kiel: Jensen – Herrmann (75. Jakubowski), Berzel (46. Steil), Schulz, Wetter (75. Poggenberg) – Müller (75. Toksöz), Kazior (75. Fischer) – Chahed (75. Meyer), Sykora (75. Gutzeit), Lindner (75. Sachs) – Wulff. 

Tore: 1:0 Vibe (5.), 1:1 Lindner (11.), 1:2 Lindner (43.), Oggesen (44.)

Kein Public Viewing in Kiel

Die Hoffnung, das DFB-Pokal-Viertelfinale der KSV Holstein gegen den Deutschen Meister Borussia im Rahmen eines Public Viewing in der Kieler Sparkassen Arena erlebbarer zu machen, wird sich nicht erfüllen. Der DFB erteilte den Störchen am heutigen Freitag eine Absage, eine Ausnahme ist nicht möglich.

„Wir hätten unseren Fans ein Public Viewing sehr gern ermöglicht, haben auch alles dafür getan. Doch letztlich haben wir kein grünes Licht aus Frankfurt erhalten“, so KSV-Geschäftsführer Wolfgang Schwenke. „Wir müssen aber auch Verständnis haben für die Entscheidung des DFB, denn Holstein Kiel profitiert in erheblichem Maße von den Live-Übertragungen bei ARD und Sky Sports“, so Schwenke.

 

Zurück

Fanshop

Holstein TV

Tickets