Störche ziehen nach Herzlake um

Anfang-Team von Dienstag bis Samstag im Trainingslager

Am Dienstagmorgen um acht Uhr verlässt der Mannschaftsbus der KSV Holstein das Trainingsgelände in Kiel-Projensdorf und fährt mit dem Fußball-Zweitligisten nach Herzlake. Bis Sonnabend hat Trainer Markus Anfang hier seinen ganzen Kader versammelt, um in Ruhe an den Abläufen feilen zu können.

Höhepunkt des Trainingslagers wird die Partie gegen Schachtar Donezk (5. Juli, 17.30 Uhr, Eintracht-Stadion in Neuenkirchen) sein. „Das ist eine tolle Sache, dass wir die Gelegenheit bekommen haben, in der Saisonvorbereitung gegen eine europäische Top-Mannschaft spielen zu können“, sagt Ralf Becker, Sportchef der Störche, voller Vorfreude. „Das ist Champions-League-Niveau, ein absolutes Highlight für uns.“

Störche gegen 112 Millionen

Der ukrainische Meister, der bereits in knapp zwei Wochen in seine Saison startet, besiegte vor zwei Tagen den Zweitligisten VfL Bochum mit 2:0. Spielkultur ist garantiert: Im international aufgestellten Team von Donezk, das laut „transfermarkt.de“ einen Wert von rund 112 Millionen Euro besitzen soll, tummeln sich acht Brasilianer. Zwei Tage später rundet ein weiterer Test gegen die U23 des Bundesligisten Borussia Mönchengladbach (Eintracht-Stadion in Nordhorn, 17.30 Uhr, 7. Juli) das Trainingslager der Störche ab.

Generalprobe gegen neuen SC Weiche

Inzwischen steht zudem fest, dass die KSV vor dem Saisonstart gegen den SV Sandhausen (29. oder 30. Juli, Holstein-Stadion) die Generalprobe gegen den aus ETSV Weiche und Flensburg 08 frisch fusionierten Regionalligisten SC Weiche Flensburg (22. oder 23. Juli) bestreiten wird. Das genaue Datum, Uhrzeit und der Spielort wird dann festgelegt, wenn die Anstoßzeit für das Comeback-Spiel der Störche in der Zweiten Bundesliga terminiert ist.

Zurück

Fanshop

Holstein TV

Tickets