Störche ziehen ins Finale "to hus"

SHFV-Pokal-Halbfinale: TSV Kropp - Holstein Kiel 1:3 (0:2)

Rafael Kazior sorgte mit seinem Doppelpack für Jubel und die Vorentscheidung (Foto: Matthias Hermann)

Holstein Kiel steht nach drei Jahren wieder im Endspiel des SHFV-LOTTO-Pokals. Im Halbfinale war der TSV Kropp den Störchen mit 1:3 (0:2) unterlegen. Kapitän Rafael Kazior hatte seine Farben zur Halbzeit mit einem Doppelpack richtungsweisend in Führung geschossen (25. und 40.). Nach der Pause machte Casper Johansen (67.) den Sack zu. Finn Langkowski sorgte mit dem Kropper Ehrentreffer vor großen Jubel beim eigenen Anhang (86.). Im Finale „tohuus“ trifft Holstein Kiel auf den ETSV Weiche Flensburg. Ein Termin für das Endspiel im Holstein-Stadion steht noch nicht fest.

Der TSV schien schon vor dem Anpfiff zu ahnen, was bevorstehen würde und kündigte das erneute Halbfinale im SHFV-Pokal gegen Holstein Kiel als „Die Revanche“ an. Die Störche mit Jakusch, Johansen und Sykora für Riedmüller, Breitkreuz und Schied in der Startelf hatte das Spielgeschehen im Griff. Im Gegensatz zum Vorjahr, als TSV-Schlussmann Reinhold sein Gehäuse sauber hielt, trafen die blau-weißen Störche. Nachdem Deran Toksöz die Lücke in der Kropper Defensive fand, schloss Kazior aus 14 Metern zur verdienten Kieler Führung ab (25.). Per Freistoß aus 18 Metern schnürte der Holstein-Kapitän sogar einen Doppelpack (40.), und mit einem 2:0 für die KSV wechselten die Teams die Seiten.

Auch im zweiten Durchgang ließ der Schleswig-Holstein-Ligist den Glauben und Willen aus dem Vorjahr selten erkennen. Während beide Fangruppierungen für mächtig Stimmung an der Norderstraße sorgten, blieb das Pokalduell einseitig. Zwar durfte sich KSV-Keeper Jakusch nach einem Freistoß von Henke auszeichnen (57.), auf der anderen Seite gab es aber die Entscheidung auf dänisch: Johansen vollendete eine Ballstafette von Sykora über Kazior zum 3:0 (67.). Das Spiel plätscherte vor sich hin, auch weil es wieder stark zu regnen begonnen hatte. Kurz vor Schluss versöhnte Kropps Langkowski noch die eigenen Fans und zirkelte aus 18 Metern zum 1:3-Endstand ins lange Eck (86.)

TSV Kropp: Reinhold - Gieseler, T. Vogt, Henke, Sievers - Petersen (64. Langkowski) - Alias (60. Schelpers), Matthes, Merz, J. Vogt - Ziesecke. Trainer: Asmussen

Holstein Kiel: Jakusch - Herrmann, Gebers, Wahl, Wetter - Siedschlag (82. Breitkreuz), Danneberg, Toksöz (66. Heider), Johansen - Kazior, Sykora (71. Schied). Trainer: Neitzel.

Schiedsrichter: Dr. Mond (Siems)

Tore: 0:1 Kazior (25.), 0:2 Kazior (40.), 0:3 Johansen (67.), 1:3 Langkowski (86.)

Zuschauer: 1050

Zurück

Fanshop

Holstein TV

Tickets