Störche wollen über Zebras nach oben klettern

Sa. 14 Uhr: Holstein Kiel - MSV Duisburg

Unsere KSV (Platz 11/20:13 Tore/25 Punkte) erwartet am Sonnabend um 14 Uhr Bundesliga-Gründungsmitglied MSV Duisburg (Platz 5/23:16 Tore/28 Punkte) im Holstein-Stadion. Zwei Wochen Pause waren viel zu lang für die treuen Fans beider Clubs. Umso größer ist die Vorfreude aus das Wochenende. 4.000 Tickets wurden bis jetzt für das Duell Störche gegen Zebras abgesetzt. Wir erwarten am Sonnabend rund 6.000 Fans, darunter zahlreiche Schlachtenbummler aus dem „Pott“.

Karsten Neitzel über den MSV: „Der Kader des MSV ist besser als so manch anderer in der 3. Liga und daher ist es für uns auch eine sehr große Herausforderung, Duisburg vor heimischer Kulisse zu schlagen. Die Zebras besitzen eine gute Mischung aus älteren Haudegen und jungem Blut. Ich erwarte den MSV am Ende der Saison auf einem der vorderen Plätze, der Aufstieg ist absolut möglich. Duisburg ist ein richtig toller Fußballstandort mit klasse Fans.“

Karsten Neitzel über seine Störche: „Wichtig wird für uns sein, dass wir unsere Stärke und unser Selbstvertrauen zeigen, denn die letzten Wochen haben wir uns sehr positiv entwickelt. Gegen Duisburg wollen wir uns belohnen und am liebsten auch in der Tabelle ein wenig nach oben klettern. Denn das hätten wir uns mal verdient.“

Personal: Patrick Herrmann (5. Gelbe Karte) ist gesperrt und fehlt genauso wie Fabian Wetter, Saliou Sane und Marcel Gebers. Ein kleines Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Marlon Krause (Fuß), der in dieser Woche nur eingeschränkt trainieren konnte.

Info: Auch am Sonnabend gibt es im Fanshop Fanblock-Tickets für das Lotto-Masters am 10. Januar in der Sparkassen-Arena zu erwerben.

Zurück