Störche wollen Höhenflug fortsetzen

Sa. 14 Uhr: Holstein Kiel - Wacker Burghausen

Marcel Gebers und die KSV wollen weiter kräftig punkten.

Am Sonnabend um 14 Uhr erwartet Holstein Kiel die Gäste von Wacker Burghausen im Holstein-Stadion. Der Drittliga-Aufsteiger von der Förde will mit einem Sieg seine eindrucksvolle Serie fortsetzen. Für Rafael Kazior wird es ein Duell mit einem Ex-Verein. 51 Zweitligaspiele (3 Tore) absolvierte der Holstein-Kapitän für den SV Wacker zwischen 2004 und 2006. 

Trainer Karsten Neitzel über das Spiel am Samstag: „Wir lassen uns vom Tabellenplatz nicht blenden, Wacker besitzt jede Menge Erfahrung, im Kader stehen über 800 Drittliga-Einsätze. Der nötige Respekt ist also da. Wir wollen den positiven Lauf fortsetzen und gehen hoch konzentriert an die Aufgabe heran. Die Möglichkeit, am Sonnabend auf Platz 1 springen zu können, die hat bei uns keine große Bedeutung. Was wir wollen sind drei Punkte und es wird genau so schwer wie in den vorangegangenen Partien für uns. Meine Jungs befinden sich alle in positiver Fahrtrichtung, alle ziehen voll mit, das macht richtig Laune. Und wir können gegen Burghausen den Abstand zur Gefahrenzone der Liga erneut vergrößern. Das ist unser Ziel.“

Personal: Es fehlen Jaroslaw Lindner (Kreuzbandriss) und Andy Hebler (im Aufbautraining).

Bilanz: Zwei Spiele, bei denen jeweils die Auswärtsmannschaft siegte. Wacker gewann im Holstein-Stadion mit 1:0, die Störche mit 3:0 in der Wacker-Arena. Fiete Sykora und Tim Siedschlag können sich noch an die Duelle der Drittligasaison 2009/10 erinnern.

Live-Übertragung

Der Sportclub überträgt die Drittliga-Partie Holstein Kiel – Wacker Burghausen am Sonnabend ab 13.55 Uhr in voller Länge im Video-Livestream unter www.ndr.de/sport/fussball/dritteliga/kiel2603.html.

Auch der Radiosender R.SH sendet die vollen 90 Minuten im Internet per Audio-Livestream unter www.rsh.de/Livestream.html.

Zurück