Störche wollen beim Start dominant auftreten

Sa. 14 Uhr: FSV Frankfurt - Holstein Kiel

Die KSV Holstein will 2017 an Effizienz zulegen.

Seit 26 Tagen trainiert die KSV Holstein wieder, 32 Einheiten ließ Markus Anfang seine Störche in der Winterpause absolvieren. Ein Trainingslager in Spanien und drei Testspiele später beginnt mit dem Punktspiel beim FSV Frankfurt (14 Uhr) am Sonnabend die zweite Saisonhälfte in der 3. Liga.

Der Absteiger aus der Main-Metropole belegt derzeit Platz acht (26 Punkte), die Kieler sind als Sechster zwei Punkte und zwei Plätze besser. Ein wirkliches Polster ist das in einer Liga, in der Platz 18 und vier lediglich zehn Punkte trennen, allerdings nicht. Welche Bedeutung das erste Pflichtspiel nach der Winterpause für ihn hat? „Wenn wir es gewinnen, wird es uns weiteren Schwung geben“, sagt Anfang. „Verlieren wir, war aber auch nicht alles schlecht, was wir in der Winterpause gemacht haben.“

Ziel, so der KSV-Trainer, sei es in erster Linie, weiter dominant aufzutreten und jedes Spiel gewinnen zu wollen. Das aktuelle Zahlenwerk der Liga, das die KSV bei der Anzahl der Pässe und der Ballbesitzquote auf der Top-Position sieht, liest Anfang mit gemischten Gefühlen. Sicher, solche Werte seien eine Bestätigung für das Spiel, das er mit seiner Mannschaft zeigen will. „Aber eine Ballbesitzquote allein bringt noch keine Punkte.“ Deshalb hoffe er, dass die Störche auch in der Rubrik „Effizienz“ zulegen. Marvin Ducksch, im Januar vom Zweitligisten FC St. Pauli gekommen, wird dabei noch nicht helfen können. Der Stürmer laboriert noch an den Folgen seines Muskelfaserrisses. „Wir müssen mit Marvin geduldig sein“, sagt Anfang. „Wir brauchen ihn topfit und nachhaltig.“ So wie Linksverteidiger Christopher Lenz (Union Berlin), wie Ducksch bis Saisonende ausgeliehen. Neben Ducksch werden Patrick Kohlmann (Reha nach Bandscheibenvorfall) und Milad Salem (private Gründe) fehlen, Evans Nyarko schloss sich in der Winterpause dem Ligakonkurrenten SV Wehen Wiesbaden an. Im Hinspiel kam die KSV, trotz drückender Überlegenheit, nicht über ein 1:1 gegen die Hessen hinaus.  

Die KSV fliegt am Freitag nach dem Vormittagstraining von Hamburg aus nach Frankfurt und kehrt nach dem Spiel mit dem Bus nach Kiel zurück.

Medien: Der Multimedia-Liveticker der KSV Holstein und der Kieler Nachrichten informiert mit aktuellen Zwischenständen, Fotos und Interview aktuell vom ersten Punktspiel der Störche im Jahr 2017. Medienpartner R.SH berichtet mit Liveeinblendungen aus Frankfurt.

Zurück