Störche trotzen Erstligisten Remis ab

Holstein Kiel - SönderjyskE 1:1 (1:0)

Holstein Kiel überzeugt weiter mit starken Leistungen in der Vorbereitung auf die bevorstehende Drittligasaison. Vom dänischen Erstligisten SönderjyskE trennten sich die Störche nach umkämpften 90 Minuten mit 1:1.

Es war der erwartete Härtetest. Mit SönderjyskE gastierte einer der Qualifikanten Dänemarks für die Europa League im Nachwuchsleistungszentrum der KSV. Doch die Störche nutzten gleich die erste Chance eiskalt. Nach einer scharfen Flanken von Patrick Kohlmann landete der Klärungsversuch von Marc Pedersen im eigenen Netz (3.). Es entwickelte sich ein umkämpftes Duell, in dem die Neitzel-Elf in allen Belangen gefordert wurde. Mathias Fetsch setzte mit der zweiten guten Chancen einen Kopfball aus zwölf Metern über das Gebälk.

Nach dem Seitenwechsel suchte SönderjyskE weiter nach der Lücke in der Defensive der KSV, die weiter Chancen hatte. Tammo Harder scheiterte per Kopf an der Faust von Martin Skender (68.). Wenig später lag das Leder dann doch im Kieler Netz, nachdem Simon Kroon einen Angriff präzise abgeschlossen hatte (75.). Beide Teams gaben nicht nach und drängten auf den Siegtreffer, am Ende blieb es jedoch beim Remis.

„Das war heute ein total intensiver Test. Durch den Ausfall des geplanten Spiels in Norderstedt war der Sprung des Leistungsniveaus vom letzten Test natürlich groß. Aber ich habe in allen Mannschaftsteilen viel Licht aber auch Schatten gesehen“, zog Trainer Karsten Neitzel sein Fazit.

Holstein Kiel: Zentner – Herrmann, Czichos (46. Sigurbjörnsson), Hoheneder, Kohlmann (46. Sicker)  – Siedschlag (60. Salem), Peitz (46. Nyarko), Dürholtz (46. Bieler), Lewerenz – Sané (60. Janzer), Fetsch,
Tore: 1:0 Kanstrup (3. Eigentor), 1:1 Kroon (75.)
Zuschauer: 500

Zurück

Fanshop

Holstein TV

Tickets