Störche mit Testspiel-Niederlage

Lüneburger SK - Holstein Kiel 4:1 (2:0)

Foto: mah

In einem letzten Test vor dem ersten Drittligaspiel nach der Winterpause haben die Störche beim Regionalligisten Lüneburger SK verloren – 1:4 hieß es am Ende aus Sicht der Kieler.

Die Lüneburger gingen engagiert zu Werke und belohnten sich nach 15 Minuten Spielzeit mit dem 1:0 durch Hedon Selishta. Ali Moslehe konnte durch einen Foulelfmeter in der 33. Minute auf 2:0 für die Gastgeber erhöhen. Holstein hatte in Hälfte eins zwei Gelegenheiten, doch bei einem Pass von Tim Siedschlag stand Marc Heider knapp im Abseits und auch ein Kopfball Manuel Hartmanns fand den Weg ins Tor nicht.

Nach der Pause schickte KSV-Trainer Karsten Neitzel eine komplett neue Elf ins Rennen. Die Tore erzielte zunächst wieder der Lüneburger SK: Muhamed Alawie erzielte das 3:0 (55.), Hedon Selishta stellte mit seinem zweiten Treffer in der Partie auf 4:0 (61.). Anschließend bekam die KSV einen Foulelfmeter zugesprochen, Rafael Kazior traf jedoch nicht vom Punkt (66.). In der 77. Minute ging Patrick Breitkreuz über rechts durch und schloss zum 1:4 aus Sicht der Kieler ab.

Stimmen nach dem Spiel

KSV-Trainer Karsten Neitzel: „Das Ergebnis heute ist natürlich schlecht, das darf nicht sein. Wir müssen am Wochenende einiges besser machen als heute. Dennoch hatten heute 21 Spieler nochmal die Möglichkeit, sich zu zeigen - das war wichtig.“

Holstein Kiel:

1. Halbzeit: Kröhnert – Herrmann, Auracher, Hartmann, Abrahamyan – Siedschlag, Wahl, Wirlmann, Heider – Sykora, Sané.

2. Halbzeit: Kröhnert - Guder, Gebers, Vendelbo, Kohlmann – Breitkreuz, Kazior, Kegel, Lindner – Arndt, Schäffler.

Tore: 1:0 Selishta (15.), 2:0 Moslehe (33., FE), 3:0 Alawie (55.), 4:0 Selishta (61.), 4:1 Breitkreuz (77.)

Zuschauer: 300

Bes. Vorkommnis: Wulf hält Foulelfmeter von Kazior (66.).

Zurück