Störche in den Süden

Abflug ins 7-tägige Trainingslager

Mittags um 12.55 Uhr war es so weit. Holstein Kiel hob mit dem Flug XQ171 von Hamburg in Richtung Antalya ab. Binnen 3 Stunden 35 Minuten von deutsch-winterlichen -3 Grad auf 19 Grad im türkischen Side. Sieben Tage lang werden die Störche im Trainingslager spielerische Feinabstimmung einstudieren.

Die Kieler Störche ziehen für sieben Tage in mildere Gefilden, um sich den Feinschliff für die anstehende Rückrunde der Regionalliga zu erarbeiten. „Fußballspezifische Übungen waren in Kiel kaum durchführbar, da der Boden schwer bespielbar war. Wir haben uns bislang mehr oder weniger mit Laufeinheiten und Grundlagen-Training vorbereitet“, erklärt Trainer Thorsten Gutzeit. Das soll sich in den kommenden Tagen im türkischen Side ändern. Sonne, 19 Grad und optimal gepflegte Trainingsplätze sollen die perfekten Bedingungen für die noch ausstehenden Partien bieten. Mit Ausnahme der Langzeitverletzten Marcel Gebers und David Urban stiegen alle Profis in den Flieger, dazu die beiden Nachwuchsspieler Melvyn Lorenzen und Takuya Okada. Für das Trainingslager sind zwei Testspiele geplant. Für den Test am Donnerstag stehen Gegner und Uhrzeit noch nicht fest. Am Sonntag treffen die Störche um 15 Uhr auf den Drittligisten SV Babelsberg mit dem Ex-Kieler Aaron Berzel. Für Holstein-Kiel.de und die Facebook-Fanseite berichtet in den nächsten Tagen Medienkoordinator Patrick Nawe aus Side.

Zurück

Fanshop

Holstein TV

Tickets