Störche gegen Schlusslicht

Sa. 14 Uhr: Holstein Kiel - Türkiyemspor Berlin

Holstein will gegen Türkiyemspor unbedingt siegen.

Magere fünf Zähler stehen auf dem Punktekonto des Tabellenschlusslichts Türkiyemspor Berlin, drei davon werden am Saisonende abgezogen, da im Rahmen des wirtschaftlichen Zulassungsverfahrens gegen wichtige Bestimmungen verstoßen wurde. Die letzten 12 (!) Spiele wurden allesamt verloren. Der Abstieg ist längst besiegelt. Am Sonnabend um 14 Uhr gastieren die Berliner im Holstein-Stadion. Doch die Störche dürften trotz der Negativbilanz der Gäste gewarnt sein. Einen der fünf Zähler erkämpfte sich Türkiyemspor in dieser Saison nämlich gegen die Mannschaft von Thorsten Gutzeit.

Personell dürften auf die Störche einige Engpässe zukommen, denn neben den beiden Gelb gesperrten Marc Heider und Patrick Poggenberg (beide sahen in Havelse ihre 5. Gelbe Karte) sowie dem kürzlich operierten Kevin Schulz müssen auch Florian Ziehmer, Christian Jürgensen und Lukas Henke angeschlagen pausieren . Hinter Fiete Sykora steht ebenfalls ein dickes Fragezeichen. Eine gute Chance also für alle anderen Spieler, die sonst nicht so im Rampenlicht stehen, sich dem Kieler Publikum zu präsentieren.

Der zuletzt zweimal erfolgreiche Tim Wulff dürfte sich schon jetzt mächtig freuen, könnte er doch am Sonnabend erstmals seit über einem Jahr in der Startformation stehen.

"Auch wenn uns zahlreiche Spieler nicht zur Verfügung stehen werden, für uns zählen die drei Punkte und die wollen wir gegen Türkiyemspor unbedingt holen", so Trainer Gutzeit.

Zurück