Gute Vorstellung gegen die Löwen

Test: Eintracht Braunschweig - Holstein Kiel 3:2 (1:2)

Marc Heider traf kurz vor der Pause zur Kieler Führung.

In einem Testspiel unterlag Regionalligist Holstein Kiel am Freitag Nachmittag dem Zweitligisten Eintracht Braunschweig mit 2:3. Zur Pause lag die kämpferisch starke KSV noch mit 2:1 in Führung.

Nach dem 1:0 der Platzherren durch Dominick Kumbela (24.) kamen die Störche stark zurück. Tim Siedschlag (40.) und Marc Heider (42.) drehten die Partie mit einem Doppelschlag binnen 120 Sekunden. Zur Halbzeit lag Kiel im Braunschweiger Konrad-Koch-Stadion mit 2:1 in Führung.

In der 73. Minute traf der Braunschweiger Kumbela erneut ins Schwarze und erzielte somit den Ausgleich für den Zweitligisten. Gute zehn Minuten später sorgte der Braunschweiger Goalgetter mit seinem dritten Treffer für den 3:2-Endstand.

Holstein lieferte in Braunschweig eine durchaus ansprechende Vorstellung ab. Doch am Ende machten der bärenstarke BTSV-Stürmer Kumbela sowie die Erfahrung des Zweitligisten den Unterschied.

Holstein Kiel: Jensen (46. Strähle) - Herrmann (46. Jakubowski), Steil (46. Schulz), Berzel, Poggenberg (46. Gutzeit) - Siedschlag (46. Chahed), Müller (46. Fischer), Kazior (46. Toksöz), Sachs (46. Wetter) - Sykora (46. Nath) - Heider (46. Kramer)

Tore: 1:0 Kumbela (24.), 1:1 Siedschlag (40.), 1:2 Heider (42.), 2:2 Kumbela (73.), 3:2 Kumbela (82.)

Zurück