Störche fliegen in den Ruhrpott

VfL Bochum – Holstein Kiel, Sonnabend, 13 Uhr

Tom Weilandt besiegte mit den Störchen den VfL Bochum im Hinspiel mit 3:0.

Premiere für die Störche: Zum ersten Mal bestreitet die KSV Holstein ein Punktspiel im ehemaligen Ruhrstadion (Sonnabend, 13 Uhr). Gegen den VfL Bochum, der momentan mit 30 Punkten auf Platz 14 in der 2. Fußball-Bundesliga steht, will die KSV (3./40 Punkte) nach dem 5:0-Sieg gegen Duisburg den nächsten Dreier folgen lassen. In Bochum scheint mit Robin Dutt, dem vierten Trainer in dieser Saison, inzwischen etwas Stabilität eingezogen zu sein. Der VfL schießt zwar die wenigsten Tore der Liga (21), aber eins genügte, um am Montag beim Erstliga-Absteiger FC Ingolstadt zu siegen. Seit Sommer dabei: Sidney Sam, der seine Karriere in Kiel begann und über die Stationen Hamburger SV, Bayer Leverkusen und Schalke 04 nun in Bochum landete.

Markus Anfang zu den Störchen: Wir sind genauso selbstbewusst wie in den Spielen zuvor, sind nie mit Angst und immer mit Überzeugung auf den Platz gegangen. Jetzt haben wir uns mal belohnt, da geht man mit einem guten Gefühl vom Platz, am Selbstbewusstsein ändert das nicht viel. Das Ziel ist immer noch, eine gute Saison zu spielen und in jedem Spiel das Optimum herauszuholen. Deshalb fällt die Spannung auch nicht ab. Wir konzentrieren uns immer nur auf die nächste Aufgabe, auf das nächste Spiel.

Anfang zu Bochum: Das wird ein schweres Spiel. Bochum hat eine Mannschaft, die ambitioniert in die Saison gestartet ist und Spieler mit individuell richtig guten Qualitäten. Viele haben schon gezeigt, dass sie ganz oben spielen können, es sind auch Nationalspieler dabei.

Personelle Situation: Aaron Seydel fällt wegen grippalem Infekt aus. Kapitän Rafael Czichos musste am Mittwoch das Training aufgrund von Rückenbeschwerden abbrechen, ein Einsatz ist unsicher. Amara Condé fällt wegen seines Mittelfußbruches aus, Manuel Janzer (Achillessehnenriss) kehrt Schritt für Schritt ins Mannschaftstraining zurück. Der zuletzt erkrankte Lukas Kruse ist wieder fit.

Anreise: Die Mannschaft reist am Freitag nach einer Einheit am Vormittag mit dem Zug nach Dortmund.

Hinspiel: Die Störche besiegten den VfL Bochum im Holstein-Stadion mit 3:0. Ein Eigentor von Torwart Manuel Riemann sorgte für die Führung (22.). Rafael Czichos (42.) und Dominick Drexler (68.) bauten mit ihren Toren die Führung aus, sodass die KSV einen deutlichen Sieg einfahren konnte.

Medieninfo: Sky überträgt live, der Multimedialiveticker der KSV (http://liveticker.holstein-kiel.de) liefert ab 12.30 Uhr alles Wissenswertes rund um das Spiel, ab 13 Uhr dann aktuelle Zwischenstände, Fotos und Interviews. Medienpartner R.SH schaltet immer wieder live ins Vonovia Ruhrstadion.

Faninfo: Das Vonovia Ruhrstadion liegt an der Castroper Straße 145 in 44791 Bochum und kann vom Hauptbahnhof Bochum mit den U-Bahn-Linien 308 und 318 in drei Minuten erreicht werden (Stadion VONOVIA RUHRSTADION). Wer mit dem Auto kommt, kann im Parkhaus „Stadionring“ (Stadionring 26, 44791 Bochum) parken. Einlass für die Gäste ist vor Block E2. Die Kassen öffnen zwei Stunden vor Spielbeginn. Taschen und Rucksäcke dürfen nicht ins Stadion genommen werden und können auch nicht abgegeben werden.

Zurück