Störche erneut zweistellig

TSV Bredstedt - Holstein Kiel 0:12 (0:6)

Holstein Kiel gewinnt auch den zweiten Test deutlich. Beim Verbandsligaaufsteiger TSV Bredtstedt siegte der Relegationsteilnehmer um den Zweitligaaufstieg vor 800 Zuschauern mit 12:0.

Holstein-Trainer Karsten Neitzel ließ erneut die Feldspieler je eine Halbzeit spielen. Aufgrund der Ausfälle von Neuzugang Evans Nyarko, Manuel Hartmann, Milad Salem und Jaroslaw Lindner rückten die drei U23-Akteure Linus Schewior, Narek Abrahamyan und Conrad Azong in den Kader. Der Torhüter gegen den TSV hieß Niklas Jakusch, der über die vollen 90 Minuten spielte.

Der Test in Nordfriesland verlief einseitig, wobei sich die Gastgeber nach besten Möglichkeiten zu wehren versuchten. Zur Pause war das halbe Dutzend voll. Nach dem Wechsel ließ es Holstein bei Sonnenschein ruhiger angehen und schlug erneut in der Schlussphase eiskalt zu. Zu den den besten Schützen in Blau-Weiß-Rot zählte wie schon am Sonnabend in Laboe Saliou Sané mit drei Treffern, auch Maik Kegel erzielte einen Dreierpack.

„Es freut mich, dass ich wieder spielen kann. In solch einem Test ist es wichtig, dass wir kompakt stehen und auch unsere Chancen nutzen. Das haben wir heute über weite Strecken schon gut gemacht“, erklärte Torjäger Saliou Sané. „Heute hat wieder vieles gestimmt. Wir sind auf einem guten Weg, denke ich“, bilanzierte Tim Siedschlag.

Holstein Kiel (1. Halbzeit): Jakusch - Guder, Wahl, Mandel, Kohlmann - Schewior, Krause, Siedschlag, Janzer - Heider, Sané.
Holstein Kiel (2. Halbzeit): Jakusch - Herrmann, Weidlich, Schmidt, Czichos - Abrahamyan, Kegel, Wirlmann, Schnellhardt - Azong, Schäffler.
Tore: 0:1 Sane (7.), 0:2 Eigentor (15.), 0:3 Sane (16.), 0:4 Janzer (25.), 0:5 Janzer (32.), 0:6 Sane (41.), 0:7 Schäffler (46.), 0:8 Kegel (50.), 0:9 Schnellhardt (70.), 0:10 Kegel (85.), 0:11 Schäffler (88., Handelfmeter), 0:12 Kegel (90.)
Zuschauer: 800

Zurück