Störche beginnen Rückrunden-Vorbereitung

Jürgensen und Lindner zurück im Mannschaftstraining

Zurück im Training: Christian Jürgensen (Foto: Matthias Hermann)

David Urban, Marcel Gebers und Hamza Kizil – das waren die einzigen drei Spieler der KSV Holstein, die beim Trainingsauftakt auf die Rückrunde der Regionalliga nicht auf dem Platz standen. Dafür konnte sich Trainer Thorsten Gutzeit über die elanvolle Rückkehr zweier Akteure freuen, auf die er monatelang nicht zählen konnte.

Christian Jürgensen und Jaroslaw Lindner war zum Trainingsauftakt in Projensdorf die Freude deutlich anzusehen, dass sie endlich wieder aktiv am Geschehen teilnehmen konnten. Drei (Lindner) bzw. sogar sechs Monate lang (Jürgensen) hatten Verletzungen die beiden außer Gefecht gesetzt, die noch zuvor maßgeblich am Erfolg der KSV beteiligt waren. Gemeinsam mit den übrigen 18 Störchen sowie den Jugendspielern Tjark Gutzeit und Melvyn Lorenzen absolvierten die beiden Rückkehrer zunächst einige Gruppenübungen, bevor die restliche Zeit Spielformen trainiert wurde. „Ich freue mich, dass die Beiden wieder dabei sind, wobei vor ihnen noch viel Arbeit liegt angesichts der monatelangen Pausen“, erklärte Thorsten Gutzeit. Verzichten musste der Holstein-Trainer noch auf die Langzeitverletzten David Urban und Marcel Gebers sowie auch Neuzugang Hamza Kizil, der wegen Leistenproblemen noch pausiert. In den kommenden vier Wochen wird das Trainerteam um Thorsten Gutzeit die Mannschaft für die kommenden Aufgaben auf Kurs bringen: „Die Zeit der Vorbereitung ist nicht lang. Am 3. Februar erwartet uns bereits der TSV Havelse. Aber durch die Rückkehr von Christian Jürgensen und Jaroslaw Lindner steigt der Konkurrenzkampf weiter – das wird jeden einzelnen und damit auch uns voranbringen.“

Zurück

Fanshop

Holstein TV

Tickets