Störche-Auftakt gegen Karnevalsverein

Sa. 14 Uhr: Holstein Kiel - FSV Mainz 05 II

Am Sonnabend um 14 Uhr hat das Warten ein Ende. Mit dem Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 starten unsere Störche in die Drittliga-Saison 2015/16. Die KSV erwartet rund 6.000 Zuschauer und hofft auf einen Dreier zum Auftakt.

Trainer Karsten Neitzel zum Spiel: Wir freuen uns sehr, dass es nun wieder los geht. Mannschaft und Trainerstab sind sicherlich genauso gespannt wie die Fans. Wir alle gehen mit großen Hoffnungen und Erwartungen an den Start. Ein Sieg im 1. Heimspiel wäre natürlich eine schöne Ausgangslage und für den Teamgeist und die Stimmung sehr zuträglich.

Trainer Karsten Neitzel zum Gegner: Die Fluktuation bei Mainz war diesmal nicht so groß, die Mannschaft kennt sich. Am Mittwoch standen zahlreiche Spieler noch im Kader der 1. Mannschaft im Test gegen Monaco. Die Mannschaft kennt ihre Stärken und einige Spieler haben die Bundesliga im Hinterkopf. Das Angriffspressing der Mainzer ist bekannt. Und von den letzten elf Saisonspielen ging nur eines verloren – gegen uns. 

Trainer Karsten Neitzel über die Störche: Alle brennen auf den Start. Wir erhoffen uns in der neuen Saison eine noch variablere Spielweise aus der klaren Ordnung ins Pressing. Und im richtigen Moment auch eine tiefere Aufnahme. Ferner wollen wir das Verhalten beim eigenen Ballbesitz verbessern, vor dem Tor effektiver werden und unsere Defensivstabilität bewahren. Wenn das alles gelingt, dann könnten wir uns wieder in angenehmen Gefilden der Tabelle bewegen. 

Personal: Milad Salem (Kreuzband-OP erfolgreich überstanden), Saliou Sané (Innenband), Kenneth Kronholm (Kapselband), Evans Nyarko (Hüftbeuger) und Patrick Kohlmann (Adduktoren) fallen gegen Mainz definitiv aus.

Info Holstein-Stadion: Während der Sommerpause gab es umfangreiche Bauarbeiten zur infrastrukturellen Verbesserung des Holstein-Stadions. Während die neuen Toiletten-Container schon an Ort und Stelle stehen, sind für die angedachten, mit Vollelektronik, eigener Kühlzelle und Flat Screens an den Wänden ausgestatteten Versorgungs-Containern bislang nur die Fundamente gelegt. Der neue Caterer heißt Lars Farien von der Budenzauber Event-Agentur. „Wir bitten unsere Zuschauer noch um ein wenig Geduld. Im Moment muss noch etwas improvisiert werden. Aber es wird von Spiel zu Spiel besser werden“. Bis zur endgültigen Fertigstellung stehen Getränkewagen und Schwenkgrills zur Verfügung. Die Pflasterarbeiten an der Rückseite der Gegengeraden zeugen dagegen schon heute von neuen Dimensionen. Um zehn Meter wurde die Gehfläche erweitert. Der Dachüberstand bietet zudem Regenschutz. Die Zuschauer der Sitzblöcke K1 bis K3 haben vom Fögeplatz einen eigenen Zugang. Wie auch die Stehplatzkunden der Blöcke J und L. Die Seitenenden der Blöcke I und J werden mit Wellblechmatten versehen, so dass „die von den Fans oft kritisierte kalte Zugluft künftig ausbleiben sollte. Auch im Stehplatzblock G unter der Polizeileitzentrale wurde Hand angelegt. Der mit Betonplatten verlegte Boden birgt im Vergleich zum Vorjahr keine Stolpergefahr mehr. Zum Pokal-Spiel gegen Stuttgart dürften dann alle Arbeiten abgeschlossen sein.

Zurück

Fanshop

Holstein TV

Tickets