Spitzenreiter vs. Aufstiegsfavorit

So. 15 Uhr: VfR Neumünster - Holstein Kiel

Marc Heider und die Störche erwartet in Neumünster ein heißes Derby

Mit drei Siegen aus drei Spielen ist der VfR Neumünster derzeit das Nonplusultra der Regionalliga-Nord und eine hohe Hürde für Holstein Kiel. Die Störche reisen als Favorit zu den Veilchen und können sich auf ein spannungsgeladenes Derby einstellen. Der VfR rechnet durch die eigene sportliche Positiventwcklung mit wesentlich mehr Zuschauern als noch vor einem Jahr im SHFV-LOTTO-Pokal-Halbfinale, als knapp 1.000 Zuschauer in die Grümmi-Arena kamen.

Trainer Thorsten Gutzeit zum Gegner: „Der VfR Neumünster ist dieses Jahr verdient aufgestiegen, nachdem sie in den Vorjahren aufgrund der strikteren Vorgaben für die Regionalliga verzichtet haben. Das Team ist eingespielt, wurde lediglich auf einigen Positionen gezielt verstärkt und schwebt nach dem optimalen Auftakt auf Wolke Sieben. Mit viel Ballkontrolle und auf Sicherheit bedacht, hat der VfR in den ersten Spielen auf Fehler des Gegners gewartet und so die Spiele gewonnen. Wenig Tore erzielt, aber eben auch wenige gefangen. Wir werden nicht auf Teufel komm raus attackieren. Am Sonntag – wie in den kommenden Spielen – ist Geduld gefragt.“

Kadersituation: David Urban (Kreuzbandriss) wurde am Dienstag erfolgreich im MARE-Klinikum operiert, wird den Störchen aber noch Monate fehlen. Christian Jürgensen und Christopher Kramer (beide Rückenprobleme) fallen ebenso aus, wie Morten Jensen und Gerrit Pressel, die nach auskurierten verletzungen zwar wieder im Mannschaftstraining sind, aber ein Einsatz zu früh kommt.

Pflichtspielbilanz der letzten Jahre: In 4 Aufeinandertreffen (jeweils zwei RL Nord und Oberliga HH/SH) siegten die Störche 3-mal, 1 Spiel endete Unentschieden. Die Torbilanz: 8:1.

Bemerkenswertes: In der vergangenen Saison war Neumünster die Endstation für Holstein Kiel im SHFV-LOTTO-Pokal. Das Gutzeit-Team unterlag im Halbfinale nach Elfmeterschießen. Nach 120 Minuten hatte es 1:1 gestanden. VfR-Trainer Ervin Lamce trug bei der 0:2-Heimniederlage gegen die Störche am 03.12.2000 noch selbst das Veilchen-Trikot.

Schiedsrichter: noch offen

Anstoß ist am Sonntag um 15 Uhr in der Grümmi-Arena in Neumünster


Offizielle Information des VfR Neumünster zum Regionalligaspiel am Sonntag

1. Die Geerdtstraße wird zur Einbahnstraße, in Richtung VFR Neumünster bis zum Tierpark, umfunktioniert und mit einem Parkverbot belegt.
2. Es stehen an der Grümmi-Arena Parkplätze nur für Parkausweisinhaber zur Verfügung! Diese müssen bis spätestens 14.00 Uhr eingetroffen sein!
3. Auf dem Jugendspielplatz wird ein park & ride Service eingerichtet. (die Neumünsteraner bitten wir möglichst ohne Auto zu erscheinen)
4. Die Kassensituation sieht wie folgt aus:
I. Heimzuschauer:
a. Für Dauerkartenbesitzer und Karteninhaber aus dem Vorverkauf wird es einen separaten Durchlass neben der Hauptkasse geben.
b. Sitzplatzkarten (falls noch vorhanden) sind ab 13.00 Uhr im Vereinsheim (Dopingraum) erhältlich.
II. Gästezuschauer:
a. Gästezuschauer erlangen Einlass über den Gäste-Kassenbereich an der Geerdtstraße.
5. Das Vereinsheim wird zu diesem Spiel nur für Sitzplatzkarteninhaber zugängig sein.

Zurück

Fanshop

Holstein TV

Tickets