Spannung an der Tabellenspitze

Holstein reist nach Magdeburg

Marc Heider und die Störche wollen weiter ganz oben mitmischen.

Der Kampf um die Tabellenspitze ist schon in der Frühphase der Regionalliga-Saison 2011/12 voll entbrannt. Mit dem Hamburger SV II (15 Punkte), Holstein Kiel (15), dem Halleschen FC (14) und RB Leipzig (13) tummeln sich vier Teams auf den Plätzen 1 bis 4, die von den Experten schon vor dem ersten Anpfiff zu den Titelanwärtern gezählt wurden. Und auch am 7. Spieltag wird es auf dem grünen Rasen wieder hoch hergehen. Bereits am Sonnabend um 13.30 Uhr kommt es zu den Duellen zwischen dem 1. FC Magdeburg und den Kieler Störchen sowie Hertha BSC II und RB Leipzig. Am Sonntag um 13.30 Uhr empfängt dann der Tabellenführer HSV II den Halleschen FC zum Top-Spiel in Norderstedt.

Cardosos Interim

Nach der Entlassung von HSV-Bundesligatrainer Michael Oenning ist U23-Coach Rodolfo Cardoso neuer "Chef". Zumindest für ein Spiel. Beim VfB Stuttgart werde der Argentinier am Freitag in jedem Fall auf der Trainerbank sitzen, kündigte Sportchef Frank Arnesen an. Alle Fans, die auf ein längerfristiges Engagement des 42-Jährigen hoffen, wurden aber sogleich von Arnesen enttäuscht: „Wir haben ihm ganz klar gesagt, dass wir einen neuen Trainer suchen.“ Somit könnte Cardoso am Sonntag im Regionalliga-Spitzenspiel wieder auf der Bank der "Amateure" Platz nehmen.

Rote Bullen spielen auf Sieg

Derweil hofft Titelfavorit RB Leipzig auf einen Dreier bei den Hertha-Bubis. Das Remis gegen den 1. FC Magdeburg am vergangenen Wochenende war für die Rasen-Ballsportler gleichbedeutend mit dem Sturz auf Platz 4 der Tabelle. Den "Bullen" gelang in den ersten drei Heimspielen der laufenden Saison nur ein Dreier. Bislang zu wenig für die kühnen Träume der Pacult-Elf.

 

Zurück