Testniederlage, Erkenntnisgewinn

Sönderjysk Elitesport – Holstein Kiel 2:1 (2:1)

Im Testspiel bei Sönderjysk Elitesport in Dänemark musste die KSV eine 1:2-Niederlage hinnehmen. In der ersten Halbzeit waren die Gastgeber in Führung gegangen. Im Anschluss konnten beide Mannschaften ihre Chancen nicht mehr in Tore ummünzen.

Die Partie des dänischen Superligisten gegen den deutschen Drittligisten begann flott. Björn Paulsen nutzte die erste Gelegenheit der Dänen aus kurzer Distanz zur Führung. Holstein setzte nach und kam gleich zu zwei guten Offensivkationen, von denen die letzte saß: Hinter Torhüter Marin Skender senkte sich ein Ball von Tim Siedschlag zum Ausgleich ins Netz (11.). Bis zum Pausenpfiff blieb die Partie ausgeglichen, Silas Songani sorgte mit einem platzierten Schuss noch für 2:1-Führung für die Gastgeber.

Zur zweiten Hälfte veränderte Trainer Karsten Neitzel sein Team zunächst auf fünf Positionen, weitere Wechsel folgten in der 59. und 75. Minute. Die Störche versuchten den Ausgleich zu erzielen, aber auch die Gastgeber kamen zu einigen guten Chancen, bei denen sich Holstein-Torhüter Kenneth Kronholm als sicherer Rückhalt präsentierte. Durch die zahlreichen Wechsel geriet der Spielfluss etwas ins Stocken, sodass es beim 2:1-Sieg für das Heimteam blieb.

Trainer Karsten Neitzel sagte zum Spiel: "Das war heute ein guter Test für uns, alle Spieler konnten sich zeigen. Die Dinge, die wir trainieren, werden angenommen. Das Ergebnis stimmte heute natürlich nicht, auch wenn wir gegen einen starken Gegner angetreten sind."

Holstein Kiel: Kronholm - Schulze, Gebers (75. Kohn), Wahl (46. Hartmann), Kohlmann (59. Herrmann) – Siedschlag (75. Arndt), Kegel (46. Vendelbo), Danneberg 59. Wirlmann), Breitkreuz (46. Lindner) – Kazior (46. Schäffler) , Sykora (46. Heider)

Tore: 1:0 Paulsen (9.), 1:1 Siedschlag (11.), 2:1 Sungani (19.)

Zuschauer: 400

Am kommenden Dienstag (01.07.2014) steht der Test gegen den FC St. Pauli im Holstein-Stadion auf dem Programm. Anpfiff ist um 19 Uhr.

Zurück