Rückrundenstart an der Saar

Sa. 14.00 Uhr: 1. FC Saarbrücken - Holstein Kiel

5 Jahre lang war der Ludwigspark eine Erstliga-Arena

5 Jahre lang spielte der 1. FC Saarbrücken, am Sonnabend um 14 Uhr Gastgeber der Kieler Störche in der 3. Liga, in der 1. Fußball-Bundesliga und gehörte sogar zu den 16 Gründungsmitgliedern. Traditionsreichere Städte als Saarbrücken findet man im deutschen Fußball nur wenige. Am 28. März 1954 war das mit der Rekordkulisse von 53.000 Zuschauern prall gefüllte Ludwigsparkstadion Austragungsort des WM-Qualifikationsspiels Saarland gegen Deutschland (1:3). Am 29. Mai 1993 sah die heute 35.000 Besuchern Platz bietende Arena beim 1:4 des FC gegen den VfB Stuttgart letztmals Erstliga-Fußball. Der 1. FC Saarbrücken möchte an alte Erfolgszeiten anknüpfen, gehörte vor dem Saisonstart sogar zu den Geheimtipps für einen der Aufstiegsplätze. Die Realität sieht derweil ganz anders aus. Seit Monaten hängen die Saarländer im Tabellenkeller fest und brauchen, genau wie Holstein, einen Dreier, um durchatmen zu können. Die Störche sind am Freitag mit dem Flieger Richtung Frankfurt und den Südwesten aufgebrochen.

Karsten Neitzel zum Gegner: Saarbrücken spielte zuletzt sehr effektiv und hat beim Sieg in Erfurt am vergangenen Wochenende das Maximale bewegt. Die Mannschaft agiert viel mit langen Bällen und versucht sehr schnell zum Abschluss zu kommen. Wir wissen ganz gut, was uns im Ludwigspark erwarten wird.

Karsten Neitzel zu den Störchen: Hinter uns liegt eine gute Trainingswoche. Jeder weiß worum es in Saarbrücken geht. Alle haben die Situation angenommen und arbeiten konzentriert mit. Wir setzen erneut alles daran, den Bock umzustoßen. Denn nur ein Sieg hilft so richtig weiter.

Personal: Abgesehen von den ohnehin ausfallenden Langzeitverletzten Marlon Krause, Andy Hebler und Jarek Lindner steht hinter Gebers (Grippe) ein Fragezeichen. Kapitän Rafael Kazior kehrt nach seiner Gelbsperre zurück ins Team.

Statistik: Das Hinspiel in Kiel, übrigens das erste Aufeinandertreffen beider Mannschaften in einem Punktspiel, konnte Holstein deutlich mit 5:1 für sich entscheiden.

Zurück