Rehden-Sieg mit weiterem Dreier bestätigen

Fr. 19 Uhr: Holstein Kiel - FC St. Pauli

Die Mini-Durststrecke von zwei Niederlagen in Folge beendete Holstein Kiel beim BSV Rehden dem Ergebnis nach klipp und klar mit 4:2. Wie beim Auswärtssieg am vergangenen Sonntag wartet auf das Team von Trainer Thorsten Gutzeit ein hartes Stück Arbeit: Am Freitag-Abend wird im Holstein-Stadion die zweite Mannschaft des FC St. Pauli zu Gast sein, die seit fünf Spielen auf einen Sieg wartet. Für die Störche gilt es, den Rehden-Sieg mit einem weiteren Dreier zu bestätigen.

Trainer Thorsten Gutzeit zum Spiel: „Wir sind bestens über den Gegner informiert. Man weiß nie genau, wie sich der FC präsentiert. Auf vielen Positionen wird bei unseren Gästen gewechselt. Wir haben in Rehden mit Willenskraft überzeugt und wollen gegen den FC St. Pauli II natürlich die nächsten drei Zähler einfahren. Die Erwartungshaltung der Fans ist genau so hoch wie unsere eigene. Wir müssen uns momentan alles hart erkämpfen. Bisher haben wir Probleme im Defensivverhalten offenbart, das betrifft aber die gesamte Mannschaft. Zehn Gegentreffer sind zu viel.“

Kadersituation: Manuel Hartmann (muskuläre Probleme am Oberschenkel), Christian Jürgensen (Aufbautraining) und David Urban (Kreuzband) fallen aus. Marcel Gebers und Fabian Wetter stehen seit Mittwoch wieder im Mannschaftstraining und sind wieder einsatzbereit. 

Pflichtspielbilanz der letzten 10 Jahre: 4 Aufeinandertreffen, 3 Holstein-Siege, 1 Unentschieden bei 9:3 Toren.   

Bemerkenswertes: Bei Holstein stehen mit Deran Toksöz und Marlon Krause zwei frühere Pauli-Spieler im Kader. Auf der anderen Seite kehrt Hauke Brückner zurück ins Holstein-Stadion, der in drei Jahren 55 Spiele in 3. Liga und Regionalliga für die KSV absolvierte.

Anstoß ist am Freitag um 19 Uhr im Holstein-Stadion.

Zurück

Fanshop

Holstein TV

Tickets