Pokalnacht mit den Breisgau-Brasilianern

Ausverkauftes Holstein-Stadion: Bundesligist SC Freiburg kommt am Mittwochabend zu den Störchen

Flutlichtspiel im Holstein-Stadion: Herz, was willst Du mehr?
Flutlichtspiel im Holstein-Stadion: Herz, was willst Du mehr?

Flutlicht, ausverkauftes Holstein-Stadion, DFB-Pokal: Die Vorfreude auf das Heimspiel gegen den SC Freiburg (Mittwoch, 20.45 Uhr) könnte in Kiel kaum größer sein. Der Tabellenneunte der Fußball-Bundesliga ist in Runde zwei der Gegner der Störche, die nach dem 1:0-Sieg beim FC St. Pauli mit reichlich Rückenwind in die Partie starten werden. Die Breisgauer, die rund 1400 Fans mitbringen werden, reisen allerdings auch mit breiter Brust an, schlugen sie doch am vergangenen Wochenende Borussia Mönchengladbach mit 3:1.  

Tim Walter zu den Störchen: Die Mannschaft ist nach der intensiven Partie beim FC St. Pauli, in der sie viel gelaufen ist, ein wenig erschöpft. Aber die Freude über den Sieg überwiegt und hat uns viel Aufwind gegeben. Es ist denkbar, dass wir gegen Freiburg rotieren werden, aber es ist genauso gut möglich, dass wir es nicht machen. Für uns ist es auf jeden Fall ein großer Vorteil, dass wir in Kiel spielen können. Unsere Fans sorgen hier immer für eine ganz besondere Atmosphäre, die meine Spieler beflügelt.

Walter über den SC Freiburg: Die Mannschaft schaltet extrem schnell um und verteidigt sehr aggressiv und kompakt. Der Verein ist darauf angewiesen, auf Talente zu setzen. Diese finden in Freiburg ein Umfeld, in dem sie sich gut entwickeln können.

Personelle Situation: Aaron Seydel (Fersenreizung) steht für das Pokalspiel nicht zur Verfügung. Hinter dem Einsatz von Mathias Honsak, der nach seinem Armbruch in das Mannschaftstraining zurückgekehrt ist, und Jae Sung Lee (Innenbanddehnung) stehen noch Fragezeichen. Eine Entscheidung über deren Einsatz fällt am Mittwochmorgen.

Die erste Runde: Die Kieler besiegten den Drittligisten TSV 1860 München nach einem 0:1-Rückstand noch mit 3:1. Alexander Mühling traf doppelt, Kingsley Schindler erzielte an der Grünwalder Straße der Löwen den dritten Treffer. Der SC Freiburg musste in seiner Partie beim Drittliga-Aufsteiger Energie Cottbus dagegen bis in die Nachspielzeit um das Weiterkommen bangen, ehe Mike Frantz (90.+1) mit seinem Tor zum 1:1 die Breisgauer in die Verlängerung schoss. Die endete 2:2, die Partie musste im Elfmeterschießen (5:3 für den SC) entschieden werden.

Jonas Meffert über das Duell mit seinen Ex-Kollegen: Das ist ein absolutes Traumlos für mich!! Ich freue mich sehr darauf, das wird eine geile Pokalnacht, in die wir alles reinhauen werden.

Medieninfo: Sky überträgt live, der Multimedialiveticker der KSV (http://liveticker.holstein-kiel.de) liefert ab 20.15 Uhr alles Wissenswerte rund um das Spiel, ab 20.45 Uhr dann aktuelle Zwischenstände, Fotos und Interviews. Medienpartner R.SH schaltet immer wieder live ins Holstein-Stadion.

Fan-Info: Seit Saisonbeginn bietet die KVG mit der Buslinie 91S einen neuen Service an. Im 15-Minuten-Takt fährt der Bus vom Hauptbahnhof direkt zum Stadion und zwei Stunden nach Abpfiff von der neuen Haltestelle am Westring im gleichen Rhythmus wieder zurück.

Und: Das Parkhaus in der Fraunhoferstraße im Wissenschaftszentrum bietet einen speziellen Holstein-Tarif an. Ab 90 Minuten vor dem Anpfiff und bis zu zwei Stunden nach dem Abpfiff können die Zuschauer der Holstein-Heimspiele dort für fünf Euro parken. Der gleiche Tarif gilt auch im Parkhaus des RBZ.Wirtschaft (Westring 444).

Und II: Alle Besitzer von Ermäßigungskarten werden gebeten, die entsprechenden Nachweise mitzubringen. Fehlen diese, muss die Karte, gegen eine Gebühr von 2 Euro + Zahlung des Differenzbetrags, in eine Vollzahler-Karte gewandelt werden.

Und III: Da aus Freiburg rund 1400 Fans anreisen werden, bleiben auch die Tageskassen im Gästebereich geschlossen.

Zurück