Holstein gegen Mainz 05

DFB-Pokal: Bundesliga-Flair im Storchennest

Die Kieler Störche freuen sich im DFB-Pokal-Achtelfinale am 20./21. Dezember auf den Erstligisten FSV Mainz. Losfee Nationaltorhüterin Nadine Angerer bescherte dem „Pokalschreck“ aus dem hohen Norden ein gutes und überaus sympathisches Los.

Holstein-Verteidiger Marco Steil, einst selbst in der Karnevalsstadt aktiv am Ball, zeigte sich sehr erfreut: „Ich bin sehr zufrieden mit dem Los. Mainz ist ein Bundesligist, aber keine Spitzenmannschaft. Wir sind natürlich klarer Außenseiter, aber im Pokal ist immer alles möglich. Für mich persönlich ist Mainz eine tolle Sache, denn gegen einen Ex-Club zu spielen bringt natürlich zusätzliche Motivation. Und das Holstein Stadion wird wieder ein echter Hexenkessel sein.“

„Ich freue mich sehr auf den FSV Mainz 05. Im Pokal ist alles möglich und bis zum 20. Dezember können wir alle ein bisschen träumen“, ist auch Holstein-Geschäftsführer Wolfgang Schwenke mit dem Los zufrieden.

Der Vorverkauf für das Achtelfinale beginnt nicht vor dem 20. November. Die KSV Holstein wird in Kürze weitere Infos bekannt geben.

Gelingt den Kieler Störchen eine neuerliche Überraschung oder gar ein echtes Weihnachtsmärchen? Der Spitzenreiter der Regionalliga Nord darf weiter träumen…

Die Achtelfinal-Begegnungen im Überblick:

VfB Stuttgart - Hamburger SV

1899 Hoffenheim - FC Augsburg

Hertha BSC - 1. FC Kaiserslautern

Fortuna Düsseldorf - Borussia Dortmund

Holstein Kiel - FSV Mainz 05

Gladbach - Schalke 04

VfL Bochum - FC Bayern München

1. FC Nürnberg - SpVgg Fürth

 

Zurück