Phil Neumann wechselt zur KSV

Verteidiger kommt von Zweitliga-Absteiger FC Ingolstadt an die Förde

In der kommenden Saison wird Phil Neumann im KSV-Trikot auflaufen

Der Verteidiger Phil Neumann (21) wechselt vom FC Ingolstadt ablösefrei an die Kieler Förde und unterschreibt bei den Störchen einen Vertrag bis zum 30.06.2022. 

Der gebürtige Hertener (Nordrhein-Westfalen) wurde seit dem 8. Lebensjahr in der Schalker Knappenschmiede ausgebildet und durchlief dort alle U-Mannschaften bis zur U19. Ende 2015 debütierte er in der deutschen Nationalmannschaft und kam in der U19 und U20 insgesamt auf 18 Einsätze, davon u.a. bei der U20-WM 2017 in Südkorea.
Im Sommer 2017 wechselte der 1,92 Meter große Neumann zum Zweitligisten FC Ingolstadt. In der vergangenen Spielzeit bestritt er für die Oberbayern insgesamt 22 Spiele, wobei er sowohl als rechter Verteidiger als auch als Innenverteidiger eingesetzt wurde.

„Phil Neumann hat den klassischen Ausbildungsweg im NLZ eines Bundesligisten durchlaufen“, so Fabian Wohlgemuth, Geschäftsführer Sport der KSV, „und sich bis in die Junioren-Nationalmannschaften gespielt. Ihn zeichnen eine sehr ausgereifte Technik, ein gutes Kopfballspiel und ordentliches Tempo aus. In den vergangenen zwei Jahren in Ingolstadt kam dann die nötige Profi-Erfahrung dazu. Wir sind überzeugt, dass er sich – gerade auch durch seine Flexibilität - schnell zu einer festen Größe in der Defensivreihe entwickeln und seinen nächsten Schritt bei Holstein Kiel gehen wird.“

Phil Neumann selbst freut sich ebenfalls auf seine neue Mannschaft: „Der temporeiche, attraktive Fußball, den Kiel zeigt, hat mich sehr beeindruckt. Für mich waren die zwei Jahre in Ingolstadt sehr lehrreich. Daraus habe ich ein hohes Maß an Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen und den Glauben an meine Stärken gewonnen. Und ich werde versuchen, diese in meiner neuen Mannschaft und bei der gemeinsamen Trainingsarbeit vom ersten Tag an einzubringen.“

Zurück