Mit Zuversicht gegen Fürth

So., 13.30 Uhr: Holstein Kiel - SpVgg Greuther Fürth

 

In der ersten Runde um den DFB-Pokal lieferte die KSV Holstein ein starkes Spiel gegen Eintracht Braunschweig ab (2:1), mit der SpVgg Greuther Fürth (Sonntag, 13.30 Uhr) kommt nun ein weiteres Spitzenteam der 2. Liga ins Holstein-Stadion – diesmal geht es um drei Punkte.

KSV-Trainer Markus Anfang zu seinen Störchen: „Die Stimmung in der Truppe ist gut. Nach dem Braunschweig-Spiel hatten wir die Möglichkeit, den Spielern einmal zwei freie Tage zu geben. Obwohl sie natürlich auch für diese Zeit ihre individuellen Trainingspläne hatten, bestand die Möglichkeit, einmal ein wenig abzuschalten. Die Mannschaft durchläuft einen Prozess, wenn sie in der Lage ist, gegen Fürth ihre Trainingsleistungen abzurufen, wird sie ein gutes Spiel machen.“

Anfang über Fürth: „Ein ambitionierter Zweitligist, der seit Jahren an das Tor zur Bundesliga anklopft und uns als Neuling weit voraus ist. Wir werden uns bemühen, variabel zu bleiben. Das ist uns gegen Braunschweig gut gelungen, dieser Gegner hat sein System während der 90 Minuten dreimal umgestellt.“

Personelle Situation: Ob Neuzugang Tom Weilandt (Anfang: „Hat voll mittrainiert und macht einen fitten Eindruck“) schon im Kader stehen wird, entscheidet sich am Freitag. Das gilt auch für Torhüter Lukas Kruse, der im Training einen Ball an den Kopf bekam und sich dabei eine leichte Gehirnerschütterung einhandelte. Arne Sicker (Reha nach Virusinfektion) und Luca Dürholtz (wieder im Lauftraining nach einer Erkältung), der am Donnerstag seinen 24. Geburtstag feierte, werden gegen Fürth fehlen. Kapitän Rafael Czichos (Fußprellung) trainierte am Donnerstag schon wieder voll mit.   

Medien: Sky überträgt live, der gemeinsame Liveticker der Kieler Nachrichten und der KSV Holstein liefert aktuelle Zwischenstände, Spielbilder und Interviews auf Handy & PC, Medienpartner R.SH berichtet mit Liveeinblendungen aus dem Holstein-Stadion.

Schiedsrichter: Markus Schmidt aus Stuttgart. Die Störche und ihr Trainer erleben am Sonntag ein kurioses Wiedersehen mit dem Referee. Vor elf Jahren leitete der 43-Jährige sein bislang einziges Spiel der Störche, bei Fortuna Düsseldorf. Die KSV unterlag mit 0:2 und wer erzielte den ersten Treffer der Fortuna? Richtig, Markus Anfang.

Fan-Info: Am RBZ Wirtschaft Kiel (Westring 444) und im Wissenschaftspark (Frauenhoferstr./Grippstr.) stehen rund 300 bewachte Parkplätze (für jeweils 5 Euro) zur Verfügung. Das Stadion wird um 12 Uhr geöffnet, das Sicherheitspersonal bittet um rechtzeitiges Erscheinen und darum, auf den Stehtribünen aufzurücken.  

 

Zurück

Fanshop

Holstein TV

Tickets