Mit Sieg Verfolger auf Distanz halten

Fr. 19 Uhr: Holstein Kiel - FC Oberneuland

Spitzenreiter gegen Zwölfter – so lautet das Duell am Freitag-Abend zwischen Holstein Kiel und dem FC Oberneuland mit Blick auf die Tabelle. Werden allerdings nur die Spiele der Rückrunde berücksichtigt, sieht das Bild ganz anders aus. Dann trennen die KSV und den FCO lediglich zwei Plätze. Holstein holte bislang 27 Punkte in 2013, Oberneuland immerhin 21 – und damit viertbester Wert. Das Abstiegsgespenst bei den Bremer Vorstädtern ist verjagt, dafür will man jetzt dem Tabellenführer einen Schrecken einjagen. Aber die Kieler Störche haben ihr Ziel Meisterschaft fest im Visier und wollen mit einem Sieg den hartnäckigen Verfolger aus Havelse auf Distanz halten.

Trainer Thorsten Gutzeit zum Spiel: „Der FC Oberneuland ist die Mannschaft der Stunde in der RL Nord. Sie spielen technisch anspruchsvollen Fußball und haben einen echten Lauf. Zuletzt beim 3:0 beim ETSV Weiche, das hätte auch höher ausgehen können. Die Mannschaft hat im Gegensatz zur Vorrunde ein völlig anderes Gesicht und kommt selbstbewusst nach Kiel. Wir bringen die nötige Spannung mit und es geht um viel. Wir werden unsere Ambitionen deutlich machen. Ich schaue nur auf das Spiel gegen Oberneuland, alles andere interessiert uns erstmal nicht. Der Blick auf die Tabelle beunruhigt mich überhaupt nicht. Wir haben alles in der eigenen Hand.“

Kadersituation: Marlon Krause ist nach seiner 5. Gelben Karte gesperrt. Christopher Kramer fehlt wegen Grippe. Weiterhin fallen zudem Andy Hebler, Jaroslaw Lindner, Steve Müller und Christian Jürgensen aus.

Hinspiel: Schon am 10. November eine knifflige Angelegenheit, als die Störche 54 Minuten einem 0:1-Rückstand hinterherliefen, dann aber binnen 17 Minuten noch einen 3:1-Sieg herausschossen – mit einem Doppelpack von Marc Heider.

Anstoß ist am Freitag um 19 Uhr im Holstein-Stadion.

Aktuelle Infos gibt es hier und auf der Facebook-Fanpage von Holstein Kiel.

Zurück

Fanshop

Holstein TV

Tickets