Markus Anfang wird neuer Holstein-Trainer

42-Jähriger kommt von Bayer Leverkusen U19

Die KSV Holstein verpflichtet Markus Anfang als neuen Trainer. Der 42-Jährige betreute zuletzt die U19 des Bundesligisten Bayer Leverkusen und wird mit seinem Co-Trainer Tom Cichon (40) am Mittwoch das Training des Fußball-Drittligisten leiten.

„Mit ihm haben wir unseren absoluten Wunschkandidaten gefunden“, freute sich Ralf Becker, Geschäftsführer Sport, über die Zusage des ehemaligen Mittelfeldspielers. „Wir haben einen Trainer gesucht, der uns frisch und unverbraucht dabei hilft, unsere Ziele zu verwirklichen.“ Anfang, der wie Cichon die Fußball-Lehrer-Lizenz besitzt, werde, so Becker weiter, im Storchennest neue Ideen und Impulse einbringen.

Becker dankt Bayer Leverkusen

Becker, der mit Anfang vor knapp zwei Jahrzehnten eine Saison für Bayer Leverkusen spielte, bedankte sich bei seinem Ex-Verein für das Entgegenkommen bei der Trainersuche. „Das war kein einfacher Zeitpunkt in der Saison, um einen Kandidaten dieser Qualität zu finden“, sagte Becker. „Deshalb freut es mich sehr, dass Bayer dem Wunsch von Markus Anfang entsprochen und ihm eine Freigabe erteilt hat.“ Anfang, der mit der U17 von Bayer in der vergangenen Saison nach einem Finalsieg gegen Borussia Dortmund (2:0) Deutscher Meister geworden ist, unterschrieb bei der KSV einen Vertrag bis Juni 2018.

Erfolgreiches Interimsgespann

Mit der Verpflichtung des neuen Trainergespanns endet am Dienstag verabredungsgemäß die Amtszeit von Ole Werner und Hannes Drews. Die Nachwuchstrainer der Störche hatten nach der Freistellung von Karsten Neitzel zwei Wochen lang als Interimslösung die Verantwortung für die Ligamannschaft übernommen. Mit Erfolg: Die KSV besiegte im Viertelfinale des SHFV-Pokals den Regionalligisten ETSV Weiche mit 2:0 und gewann am Sonnabend auch das Punktspiel gegen den FSV Zwickau mit 3:0. Werner und Drews übernehmen am Mittwoch wieder das Training der U23 und U19.

Zurück