Lotto-Pokal: 3. Liga gegen Regionalliga

Sa. 15 Uhr: ETSV Weiche - Holstein Kiel

Die Trainer Daniel Jurgeleit (li.) und Ole Werner

Pflichtspiel Nummer eins für Ole Werner und Hannes Drews, das neue Trainergespann der KSV Holstein, das seit der Freistellung von Karsten Neitzel am Dienstagmorgen die Verantwortung für die Ligamannschaft übernommen hat: Im Viertelfinale um den SHFV-Pokal erwartet der ETSV Weiche am Sonnabend (15 Uhr) den Fußball-Drittligisten zum mit Spannung erwarteten Nord-Derby. Das Personal des Regionalliga-Zwölften ist in Kiel bestens bekannt, trug doch ein rundes Dutzend der Flensburger einst das Trikot der Störche.  

Ole Werner zur KSV: Die Mannschaft hat in den Trainingseinheiten voll mitgezogen, was aber auch nicht anders zu erwarten war. Wir haben alle die gleiche Aufgabe – in Flensburg ein gutes Spiel abliefern! Und das gehen wir professionell an. Es war anfangs schon zu bemerken, dass die Spieler die neue Situation beschäftigt, aber alles andere wäre ja auch verwunderlich. Schließlich haben viele Spieler lange mit Kalle zusammengearbeitet.  

Ole Werner zu Weiche: Wir sind zwar der Favorit, aber in einem Spiel ist der Unterschied zwischen einem Drittligisten und einem Regionalligisten nicht groß. Ohne zu wissen, dass ich einmal die Verantwortung für die Liga übernehmen werde, habe ich mir das Pokal-Achtelfinale des ETSV gegen den TSV Schilksee angesehen. Außerdem haben Hannes und ich uns die Videos  der letzten Weiche-Spiele angesehen, wir wissen, was uns erwartet. Weiche hat zu Recht sehr offensive Ziele für diese Saison ausgegeben. Auch, weil der ETSV mit René Guder und Finn Wirlmann (Leihspieler, d. Red.) von uns richtig gute Jungs dazubekommen hat.  

Personelle Situation: Dominic Peitz (Innenbandriss), Milad Salem (Muskelfaserriss), Manuel Janzer (muskuläre Probleme), Eidur Sigurbjörnsson (Außenbandriss), Miguel Fernandes (Schlüsselbeinbruch) und Patrick Kohlmann (Rückenprobleme) fehlen, hinter dem Einsatz von Patrick Herrmann (Hüftbeschwerden) steht ein Fragezeichen. Nach seiner Rotsperre steht Kapitän Rafael Czichos wieder zur Verfügung, auch Saliou Sané ist im Kader. Der Stürmer kassierte bei der 0:1-Niederlage gegen Fortuna Köln zwar eine Gelb-Rote Karte und ist für ein Spiel gesperrt worden. Diese Strafe sitzt er aber im Punktspiel gegen den FSV Zwickau (27. August/14 Uhr) ab.

Medien: Der Multimedia-Liveticker der Kieler Nachrichten und der KSV Holstein berichten so gut wie live aus Flensburg.

 

Zurück