KSV startet zweistellig in Testspiele

VfR Laboe - Holstein Kiel 1:11 (1:4)

Fast exakt auf den Tag genau vor zehn Jahren trat Holstein zum letzten Mal auf dem Laboer Stoschplatz gegen den VfR an und bezwang den damaligen Kreisligisten mit 13:0. Ganz so deutlich sollte das neuerliche Duell zwischen dem Ostuferklub aus der Verbandsliga und dem Drittligisten nicht werden. Die klassenhöheren Störche siegten mit 11:1.

Holstein-Trainer Karsten Neitzel setzte in den 90 freundschaftlichen Minuten 21 Spieler ein. Torhüter Kenneth Kornholm bestritt den Test über die komplette Spielzeit, sämtliche Feldspieler wurden zur Halbzeit durchgewechselt. Bereits zur Pause führten die Kieler mit 4:1. Nach dem Seitenwechsel erledigte vor allem Holsteins Offensive vorbildlich ihren Dienst. Saliou Sané traf dreifach. Louis Mandel freute sich nach seinem Debüt: „Das hat viel Spaß gemacht, gerade vor dieser großartigen Kulisse.“ Auch Evans Nyarko war zufrieden nach seiner Premiere im Holstein-Trikot: „Die Mannschaft macht Spaß, wir haben gewonnen und ich habe auch noch getroffen. Das war ein gelungener Einstand.“ Denis Weidlich zog Bilanz: „Das war souverän. Viele Fans sind hergekommen und so, wie sie uns eine Freude gemacht haben, haben wir ihnen auch Spaß bereitet.“

Holstein Kiel (1. Halbzeit): Kronholm – Mandel, Hartmann, Weidlich, Kohlmann – Siedschlag, Krause, Wirlmann, Janzer,  – Heider, Schnellhardt.

Holstein Kiel (2. Halbzeit): Kronholm – Herrmann, Wahl, Schmidt, Czichos – Guder, Nyarko, Kegel, Lindner – Sané, Schäffler.

Tore: 0:1 Schnellhardt (5.), 1:1 Puls (14.), 1:2 Wirlmann (24.), 1:3 Krause (37.), 1:4 Janzer (39.), 1:5 Sané (54.), 1:6 Nyarko (67.), 1:7 Sané (78.), 1:8 Sané (83.), 1:9 Lindner (86.), 1:10 Schäffler (87.), 1:11 Kegel (90.)

Zuschauer: 979

Zurück