Kasierwetter in Side

Störche schwitzen am Mittelmeer

Ääritalo und Vendelbo beim Stretching in Side.

Seit Sonntag weilen die Kieler Störche an der türkischen Riviera in Side. Und besser hätte der Auftakt des siebentägigen Trainingslagers für die Neitzel-Mannen nicht sein können.

Während in Schleswig-Holstein Schneefälle einsetzten, genossen die Kicker der KSV in der Türkei bei 18 Grad einen wolkenlosen und strahlend blauen Himmel sowie ein Rasenplatz vom Feinsten den ersten Trainingstag. Karsten Neitzel bat seine Mannschaft am Montag zweimal zum Training.

„Die Top-Bedingungen hier in Side bieten uns die besten Voraussetzungen dafür, noch einmal technisch-taktische Dinge zu verfeinern“, so Holsteins Sportlicher Leiter Andreas Bornemann. Darüber hinaus schafft das Trainingslager die Gelegenheit, den Integrationsprozess der drei Neuzugänge Kevin Schulze, Mikkel Vendelbo und Mika Ääritalo noch schneller voranzutreiben und sie in das Spielsystem der Mannschaft zu integrieren. „In dieser Woche ist alles drin. Zwei Testspiele, gute Trainingseinheiten und auch Videoanalysen“, so Bornemann.

In den beiden Tests treten die Störche am Mittwoch in Belek gegen Inter Baku an und zum Abschluss des Trainingslagers in Side gegen Partizani Tirana. Abgesehen von Holstein befinden sich auch Ligakonkurrent MSV Duisburg und der FC Zürich auf der schmucken Hotelanlage des Starlight Convention Centers in Side.

Zurück

Fanshop

Holstein TV

Tickets