Kalte Dusche in Schlussminute

Hannover 96 - Holstein Kiel 1:1 (0:1)

Holstein-Stürmer Marc Heider, hier im Duell mit Henrik Ernst, hatte in Hannover zweimal die Vorentscheidung auf dem Fuß.

Holstein Kiel musste sich in der AWD Arena gegen Hannover 96 II mit einem am Ende enttäuschenden 1:1 begnügen. Den Störchen gelang es nicht, bereits im ersten Durchgang den Sack zuzumachen. Zwar besorgte Jakob Sachs nach 12. Minuten die Führung für die Gutzeit-Elf, doch bei den Großchancen von Marc Heider (15.) sowie Karsten Fischer (20.) fehlte der KSV einfach die nötige Kaltschnäuzigkeit. Darüber hinaus hatte 96-Keeper Ron Zieler einen starken Tag erwischt. Willi Evseev (10.) und Serdar Dursun (15.) konnten die dicksten Einschussmöglichkeiten der Platzherren nicht nutzen.

Die Partie nahm einen ärgerlichen Ausgang für die Kieler, denn die Hannoveraner belohnten sich spät für ihre Bemühungen. Zeigten Valdet Rama (68.) und Lars Fuchs (77.) bei ihren Großchancen noch Nerven, so machte es Florian Beil besser.  In der Schlussminute traf der Hannoveraner zum Entsetzen der 75 mitgereisten Störche-Fans zum Ausgleich. Bitter für Kiel, denn Heider (58.) und Lindner (87.) hatten vorher den zweiten Holstein-Treffer auf dem Fuß.

Wieder einmal verschenkte die KSV in den Schlussminuten wichtige Punkte und verpasste so den Sprung auf den 5. Tabellenplatz. Weiter geht es für Holstein am kommenden Sonnabend im Landesderby in Lübeck.

Holstein Kiel: Frech – Schulz, Steil, Jürgensen, Poggenberg – Sachs, Müller, Fischer, Meyer - Sykora (78. Lindner), Heider (87. Sembolo)

Tore: 0:1 Sachs (12.), 1:1 Beil (90.)

Zurück

Fanshop

Holstein TV

Tickets