Auftaktniederlage für die KSV

Hallescher FC - Holstein Kiel 1:0 (1:0)

Zwei Gegenspieler bedrängen den Kieler Marc Heider.

Der Hallesche FC besiegte die KSV Holstein am 1. Spieltag der Regionalliga Nord mit 1:0. Vor 2022 Zuschauern sorgte Michael Preuß in der 36. Minute für das Tor des Tages. Eie Schlüsselszene der Partie war der verschossene Foulelfmeter von Fiete Sykora in der 19. Minute.

Holstein hatte zahlreiche Gelegenheiten, die Partie zu drehen. Vor allem in der Schlussphase hatten Tim Wulff (65.), Marc Heider (72.) und Christian Jürgensen (79.) einen Treffer auf dem Fuß. Doch Teufelskerl Darko Horvat im HFC-Gehäuse bereinigte alle Situationen in Klassemanier. Aber auch Morten Jensen im Kieler Tor zeigte eine starke Leistung. In der 76. Minute verhinderte er per Fußabwehr gegen Dennis Wegner den zweiten Treffer der Gastgeber.

KSV-Coach Thorsten Gutzeit sagte nach dem Schlusspfiff: "Ein glücklicher Sieg für Halle, wenn man beide Halbzeiten sieht. Wir hätten durch den Elfmeter in Führung gehen müssen. Beim Gegentreffer hat meine Mannschaft abgeschaltet. So ein Fehler im Zentrum darf nicht passieren. Nach der Pause hatten wir sehr gute Torchancen. Aber wir haben das Spiel im Sturm verloren. Wenn man derartige Möglichkeiten im Spiel nicht nutzt, dann kann man auch nicht punkten. Wir haben 90 Minuten lang Vollgas gegeben. Das Leben geht weiter, wir haben noch 3 Spiele."

HFC-Trainer Sven Köhler sagte erleichtert: "Wir haben das Spitzenspiel heute glücklich gewonnen. Kiel hat eine Riesenqualität. Wenn der Elfmeter reingeht, dann wäre es für uns sehr schwer geworden., denn Holstein hat eine starke Deckung. Wir freuen uns über diesen Sieg natürlich sehr."

Holsteins Sportlicher Leiter Andreas Bornemann kommentierte die Partie wie folgt: "Ärgerlich, dass wir mit dem verschossenen Elfmeter eine positive Weiterentwicklung der Begegnung verpasst haben. Wenn wir 1:0 in Führung gehen, dann ist das hier ein anderer Spielverlauf. Schade, dass wir ohne Zählbares nach Hause fahren müssen. Wir können ansonsten mit unserer Leistung zufrieden sein."

Am kommenden Sonnabend empfangen die Störche Aufsteiger SV Meppen im Holstein-Stadion.

Holstein Kiel: Jensen - Herrmann, Steil, Jürgensen, Poggenberg - Siedschlag, Kazior, Toksöz (75. Chahed), Meyer (61. Lindner) - Sykora (60. Wulff), Heider

Tore: 1:0 Preuß (36.)

Zuschauer: 2022

Zurück