Jae-Song Lee wechselt aus Südkorea zur KSV Holstein

Nationalspieler unterschreibt Drei-Jahres-Vertrag

Neuzugang Lee umringt von Steffen Schneekloth, Fabian Wohlgemuth und Tim Walter

Der 25-jährige Nationalspieler Jae-Song Lee wechselt vom Meister der KLeague1 Jeonbuk Hyundai Motors FC zur KSV Holstein in die 2. Bundesliga. Der Südkoreaner unterschrieb am heutigen Freitag nach absolviertem Medizincheck einen Drei-Jahres-Vertrag bis zum 30.06.2021.

Zu seinen bisher 38 Einsätzen in der Nationalmannschaft zählen alle drei Vorrundenspiele bei Fußball-WM in Russland. 2017 wurde er zum Fußballer des Jahres in seinem Heimatland gewählt. Insgesamt kommt Lee auf knapp 150 Einsätze für seinen bisherigen Club.

„Dieser Transfer ist für die KSV Holstein natürlich eine großartige Geschichte. Für den Verein, aber auch für die Stadt Kiel und die ganze Region“, zeigt sich Vereinspräsident Steffen Schneekloth sehr zufrieden.

Sportdirektor Fabian Wohlgemuth schließt sich dem an: „Die Außenwirkung so einer Verpflichtung ist enorm. Aber vorrangig ist, dass wir mit Jae-Song Lee einen dribbel-und kombinationsstarken Spielmacher für die Zentrale gewinnen konnten.“

Und auch Trainer Tim Walter freut sich auf seinen neuen 10er: „Lee ist ein charakterstarker Spieler. Er ist sehr explosiv und flink im Spiel nach vorne und extrem bissig gegen den Ball. Außerdem ist er von der Mentalität ein absoluter Teamplayer. Ich denke, er wird uns allen viel Freude bereiten.“

Lee wird ab sofort mit der Rückennummer 7 auflaufen und schon am morgigen Samstag mit seiner neuen Mannschaft im Flieger zum Testspiel gegen den SD Eibar nach München aufbrechen.

Zurück