6 Fakten zum nächsten Gegner

Di. 19 Uhr: SF Lotte - Holstein Kiel

Wissenswertes: In der westfälischen Region Tecklenburger Land/Kreis Steinfurt liegt das beschauliche Lotte mit seinen nur 14.100 Einwohnern. Zwei Drittel davon würden in das heimische Frimo Stadion passen, das eine Kapazität von 10.059 Zuschauern hat. Bekanntester Einwohner war Pastor Martin Niemöller, der in der Zeit des Nationalsozialismus im Widerstand aktiv war. Zu den Sehenswürdigkeiten Lottes gehört neben dem neuen Stadion die 300 Jahre alte, denkmalgeschützte Mühle Bohle in Wersen.

Vereinshistorie: Der Verein wurde 1929 unter dem Namen Turnverein Lotte gegründet und beschränkte sich zunächst ausschließlich auf das Turnen. Nach der Neugründung des Vereins unter dem Namen VfL Sportfreunde Lotte am 9. Februar 1946 wurden neben dem Turnen auch Abteilungen für Fußball und Handball eingerichtet.

Größte Erfolge: Neben den beiden Meistertiteln der Regionalliga West 2013 und 2016 sowie dem Aufstieg in die 3. Liga 2016 in der Relegation gegen Waldhof Mannheim gehören vor allem auch die drei DFB-Pokalsiege gegen Werder Bremen (2:1), Bayer 04 Leverkusen (6:5 n. E.) und Zweitligist 1860 München (2:0) in den ersten Runden des laufenden Wettbewerbs zu den Highlights. Endstation war erst das Viertelfinale gegen den Bundesligisten Borussia Dortmund (0:3) am 14. März.

Das dramatischte Spiel: Am Ende der Saison 2012/13 wurden die Sportfreunde Meister der Regionalliga West und sicherten sich damit die Teilnahme an der Relegation in der sie in zwei Spielen gegen Ost-Meister RB Leipzig antraten. Das Auswärtsspiel ging 0:2 verloren, daheim führten die Sportfreunde nach 90 Minuten mit 2:0, scheiterten aber in der Verlängerung (2:2) und verfehlten damit den Aufstieg. Wenige Tage nach dem Spiel verpflichtete Leipzig ausgerechnet Lottes Innenverteidiger Tobias Willers. Der Kapitän der Sportfreunde hatte dem „Retortenklub“ mit einem Eigentor zum Leipziger Anschlusstreffer den Weg zum Aufstieg geebnet.

Ehemalige Spielerpersönlichkeiten: Einen gewissen Bekanntheitsgrad besitzen noch heute die ehemaligen Lotter Spieler Markus Aerdgen, Holger Karp, Ralf Feuerstein, Marc Barton, Holger Karp und Ex-Storch Lars Schiersand. Mit Jarek Lindner und Saliou Sane stehen derzeit zwei ehemalige Störche im aktuellen Kader der Sportfreunde.

Trainer: Ismail Atalan begann seine Trainerkarriere im Juli 2009 als Spielertrainer der 2. Mannschaft des 1. FC Gievenbeck. Im Juli 2010 wurde er Spielertrainer des Landesligisten SV Davaria Davensberg, wo er bis Ende Juni 2012 unter Vertrag stand. Ab dem 1. Juli 2014 wurde er Trainer des Oberligisten SC Roland Beckum, wo er bis Ende 2014 unter Vertrag stand. Im Januar 2015 wurde Atalan Cheftrainer der Sportfreunde.

Zurück

Fanshop

Holstein TV

Tickets