Testsieg mit Defiziten

Holstein Kiel - Hamburger SV II 3:1 (2:0)

Niklas Hoheneder im Testspiel gegen HSV II.

3:1 heißt es am Ende im Testspiel zwischen Holstein Kiel und dem Hamburger SV II. Der Regionalligist fordert die Störche mächtig, die mit vielen Akteuren aufliefen, die bislang in der 2. Bundesliga weniger zum Einsatz gekommen waren.

Das erste auch hörbare Zeichen setzte Amara Condé, der einen Freistoß aus 17 Metern an die Latte zirkelte (10.). Wiederum zehn Minuten später klingelte es: Einen Eckball von Tom Weilandt nickte der frisch gebackene Papa Rafael Czichos zur Kieler Führung in die Maschen (20.). Es ging im Zehn-Minuten-Takt weiter, Manuel Janzer erhöhte auf den 2:0-Pausenstand (30.). Das Ergebnis klang jedoch eindeutiger als es war, da sich die Rothosen ebenfalls Torchancen erspielt hatten.

Der Abschlusstreffer des mutig agierenden Regionalligisten fiel nach Wiederanpfiff: Tatsuyo Ito belohnte die andauernden Hamburger Angriffsbemühungen (70.). Doch die Störche brauchten für die Antwort nicht lange: Der kurz zuvor eingewechselte Alexander Mühling stellten den alten Abstand wieder her und traf zum 3:1-Endresultat (85.).

Trainer Markus Anfang nahm seine Mannschaft trotz des Siegs in die Kritik: „Wir haben heute viele Torchancen zugelassen, da wir den Gegner im Vorfeld nicht vernünftig angelaufen haben. Damit können wir nicht zufrieden sein. Jeder weiß um seine Aufgaben und unsere Abläufe. Und die müssen wir in jedem Spiel umsetzen.“

Spieldaten

Holstein Kiel: Kruse – Siedschlag, Hoheneder, Czichos (46. Kinsombi), Heidinger – Peitz (79. Ducksch) – Weilandt, Condé, Karazor, Janzer (79. Mühling) – Sen (46. Gerezgiher). Trainer: Anfang.
Hamburger SV II: Golz (46. Behrens) – Gmeiner, Ambrosius, Giese (46. Mundhenk), Seo (46. van den Berg) – Gouaida, Mohssen (46. Kyemereh), Haut, Ito (73. Knöll) – Stark, Njie (46. Kwarteng). Trainer: Titz
Schiedsrichter: Schröder (Hannover)
Tore: 1:0 Czichos (20.), 2:0 Janzer (20.), 2:1 Ito (70.), 3:1 Mühling (85.)
Zuschauer: 250

Zurück