Holsteins U19 in der Bundesliga

Drews-Elf fertigt Norderstedt 6:1 ab und ist am Ziel

U19-Meisterfoto und Aufstiegsjubel im Storchennest

Die Holstein U19 ist am Ziel. Die Mannschaft von Trainer Frank Drews fertigte im letzten und entscheidenden Saisonspiel das Team von Eintracht Norderstedt mit 6:1 (4:1) ab und steht damit - genau wie die U17 der KSV - in der Junioren-Bundesliga. Holstein ist damit der einzige Regionalligist Deutschlands, der mit seinen beiden Nachwuchsteams U19 und U17 in der höchsten Junioren-Spielklasse steht.

Von Beginn an machten die Jungstörche Druck. Bereits nach einer Viertelstunde war die Partie durch die Treffer von Tom Warncke (5.) und Felix Schlagelambers (13.) praktisch entschieden. Schlagelambers erhöhte in der 25. Spielminute auf 3:0. Nach dem Anschlusstreffer des Norderstedters Ebenezer Utz (26.) stellte Robin Schubert (40.) den alten Abstand wieder her.

Nach der Pause sorgten Melvyn Lorenzen (58.) und Lukas Larsen (66.) für den 6:1-Endstand. Nach dem Abpfiff kannte der Jubel bei Spielern und Fans keine Grenzen. Über 400 Zuschauer sorgten beim "Finale" für einen tollen Rahmen. Die Regionalliga-Meisterehrung wurde von SHFV-Präsident Hans-Ludwig Meyer durchgeführt.

Zahlreiche Fotos vom Spiel und der Aufstiegsfeier finden Sie am Abend im Bildarchiv !!!

Tore: 1:0 Warncke (5.), 2:0 Schlagelambers (13.), 3:0 Schlagelambers (25.), 3:1 Utz (26.), 4:1 Schubert (40.), 5:1 Lorenzen (58.), 6:1 Larsen (66.)

Zuschauer: 450 (Saison-Rekordbesuch im NLZ)

Zurück