Holsteins Serie soll halten!

Sa. 14 Uhr: SG Sonnenhof Großaspach - Holstein Kiel

Kieler Fans in der Saison 2014/15 in Aspach

Bleibt die KSV Holstein auch im sechsten Spiel in Folge ungeschlagen? Leicht wird es für den nördlichsten Fußball-Drittligisten nicht, diese starke Serie fortzusetzen, ist doch die SG Sonnenhof Großaspach am Sonnabend (14 Uhr, live ab 13.55 Uhr im NDR-Fernsehen) der Gastgeber. Der Tabellenvierte (53 Punkte, plus 17 Tore) spielt in den vier letzten Spieltagen dieser Saison mit den Würzburger Kickers (3./54/+15) und dem VfL Osnabrück (5./53/+7) den dritten Platz aus, der zu den Relegationsspielen um den Aufstieg in die 2. Liga berechtigt. Grund genug für den NDR, das Auswärtsspiel der Störche live im Rahmen einer TV-Konferenz zu übertragen, in der auch die Spiele Würzburger Kickers/Hansa Rostock und Hallescher FC/VfL Osnabrück zu sehen sein werden.

KSV-Cheftrainer Karsten Neitzel über den Gegner: Großaspach hat nach den jüngsten Erfolgen  großes Vertrauen in die eigene Stärken, die unter anderem im Angriffsspiel liegen. Das Spiel läuft meist über Michele Rizzi, dem es immer wieder gelingt, mit präzisen Pässen hinter die letzte Abwehrkette zu kommen. Dass Großaspach nur auf Platz 17 der Heimtabelle liegt, hat aus meiner Sicht keine Aussagekraft, auch im eigenen Stadion erarbeitet sich diese Mannschaft ihre Chancen.

Karsten Neitzel über die Störche: Wir haben uns in den letzten Tagen intensiv auf diese Pässe hinter die letzte Kette vorbereitet. Es gilt, diese mit aller Macht zu verhindern. Um das zu schaffen, müssen wir hellwach sein. Ich bin mir sicher, dass wir auch diesmal zu unseren Torchancen kommen werden. Das ist uns auch in den letzten Spielen gut gelungen, nur in der Umsetzung müssen wir eben noch effektiver werden. Ich hoffe, dass wir schon am Sonnabend damit anfangen.

Personallage: Voraussichtlich kehrt Manuel Janzer (Muskelfaserriss) in der kommenden Woche ins Mannschaftstraining zurück, ein Einsatz gegen Großaspach kommt für ihn aber noch zu früh. Aussetzen muss am Wochenende auch Manuel Hartmann, der sich im Training eine Innenbanddehnung zugezogen hat.

Service: Das NDR-Fernsehen überträgt ab 13.55 Uhr in einer Konferenzschaltung die Spiele Großaspach/Kiel, Würzburg/Rostock und Halle/Osnabrück, die ARD Sportschau zeigt ab 18 Uhr Ausschnitte. Wie gewohnt geht der Liveticker von den Kieler Nachrichten und Holstein Kiel an den Start, Medienpartner RSH sorgt im Hörfunk für Live-Einblendungen.

Holstein Kiel TV: Ab jetzt ist auf der offiziellen facebook-Seite der KSV Holstein ein Interview mit Trainer Karsten Neitzel zum Spiel bei der SG Sonnenhof Großaspach zu sehen. Oder auf https://vimeo.com/163686055

Zurück