Holsteingeist weckt Störche

History: Tolle Aufholjagd gegen Fortuna Köln

Kieler Jubel nach dem Ausgleichstreffer zum 3:3

Am Sonntag um 14 Uhr gastiert Holstein Kiel in der 3. Liga bei der momentan bärenstarken Kölner Fortuna im Südstadion. Eingefleischte KSV-Fans erinnern sich noch heute gern an das Duell beider Teams am 7. September 1979 im Holstein-Stadion.

Die Herzen der Kieler Fußballfans kochten. Im Heimspiel der 2. Liga Nord gegen Spitzenreiter Fortuna Köln lagen die Störche um Torhüter Manfred Ludwig, Bernd Brexendorf, Thorsten Neumann, Immo Stelzer und Dietmar Tönsfeldt nach einer halben Stunde durch die Tore von Roland Stegmayer (7.), Hannes Linßen (15.) und Heinz-Joachim Goll (30.) völlig unerwartet mit 0:3 hinten. Erst in der Vorwoche hatte die Elf von Holstein-Trainer und Ex-HSV-Keeper Arkoc Özkan eine herbe 1:3-Niederlage bei Viktoria Köln hinnehmen müssen.

„Hammer-Harry“ gleich aus

Und so war es nur verständlich, dass die ansonsten begeisterungsfähigen Zuschauer im Holstein-Stadion mit ihren Störchen haderten. Wieder einmal geisterte das Abstiegsgespenst durch das alte Rund. Doch der Holsteingeist sollte die Oberhand behalten. Der 1:3-Anschlusstreffer durch Lutz Ernemann in der 33. Minute war das richtige Signal an die 7.000 Zuschauer im Holstein-Stadion. Nun rollte ein Angriff nach dem anderen in Richtung des von Franz-Josef Pauly gehüteten Fortuna-Gehäuses. Kurz vor der Pause verkürzte Bernd Jordt auf 2:3. Der 3:3-Ausgleichstreffer durch „Hammer-Harry“ Witt, heute Sportlicher Leiter beim Kieler Verbandsligisten Intertürk, ließ in der 75. Minute das Stadion wackeln. Das hart erkämpfte Remis gegen die Fortuna aus Köln, die durch das 3:3 in Kiel Platz eins an Arminia Bielefeld abgeben musste, war in der Saison 1979/80 so etwas wie ein Weckruf für Holstein, denn nach und nach kletterten die Störche aus dem Tabellenkeller. Am Ende stand erneut der Klassenerhalt.

Statistik Kiel gegen Köln

Insgesamt trafen die Kieler Störche und Fortuna Köln in der 2. Liga Nord, der Regionalliga Nord und der 3. Liga elfmal aufeinander. Vier Siege, fünf Unentschieden und nur zwei Niederlagen gab es dabei aus Kieler Sicht. Kann Holstein diese Bilanz am Sonntag um 14 Uhr im Kölner Südstadion weiter aufbessern? Die beiden höchsten Siege der Störche gegen Fortuna gab es übrigens in der 2. Liga Nord am 7. März 1980 auswärts und am 9. Mai 2015 in Kiel. Beide Spiele gewann Holstein mit 4:0.

 

Zurück