Holstein unterstützt die Initiative Zukunft

Steve Müller auch als Kassierer top

Steve Müller zeigte sich hinter der Kasse bei bester Laune

Am heutigen Mittwoch durften sich die Kundes des dm Marktes in der Holtenauer Straße 122 nicht nur über Autogramme von Steve Müller freuen, sondern auch über einen sportlichen und gut aufgelegten Kassierer. Steve nahm zugunsten sozialer und innovativer Projekte für eine halbe Stunde hinter der Kasse Platz, bediente die zahlreichen Kunden und verteilte bei bester Laune Freikarten für das wichtige Heimspiel am Sonnabend gegen den TSV Havelse.

Vom Naturdetektiv bis zum Mehrgenerationenhaus - mehr als 3.800 Ideen und Projekte haben die dm Drogeriemärkte und die Deutsche UNESCO-Kommission im Rahmen der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ seit 2008 bereits unterstützt. Gemeinsam setzen sie ihr Engagement auch weiterhin fort und fördern Menschen, die mit ihren Zukunftsideen etwas bewirken möchten. Rund 2.000 Projekte beteiligten sich wieder an „Ideen Initiative Zukunft“. Mit dabei waren Projekte aus dem abgeschlossenen Wettbewerb sowie offizielle Dekade-Projekte.

Die Teilnehmer von „Ideen Initiative Zukunft“ präsentierten sich und ihr Engagement nicht nur online, sondern den ganzen Februar über auch in den dm-Märkten – an Infotischen und in persönlichen Gesprächen stellten sie ihr Projekt vor und machen ihr Engagement für die Kunden erlebbar.

Das Jahr 2012 schenkte uns als Schaltjahr einen zusätzlichen Tag für das Thema Nachhaltigkeit. Deshalb stand der 29. Februar 2012 bei dm ganz im Zeichen von „Ideen Initiative Zukunft“: Die Projektgruppen setzten sich an diesem Tag an die dm-Kassen und zogen die Waren über den Scanner. Der Betrag, den sie während der Dauer ihres Einsatzes eingenommen haben, kommt den Projekten zugute. Ziel ist 1 Million Gesamtspende.

Im Kieler dm Markt in der Holtenauer Straße 122 ging Steve Müller von 16 bis 17 Uhr an den Start. Der gesamte Verkaufserlös des dm Marktes, der von 16 bis 18 Uhr erzielt werden konnte, kommt nun sozialen und zukunftsorientierten Projekten zugute, u.a. werden jugendliche Rollstuhlfahrer gefördert, globales Lernen unterstützt, ein integratives Kochen veranstaltet sowie Projekte der Meeresforschung angeschoben. Steve und das dm Team freuten sich über die zahlreichen Besucher und Kunden.

Zurück