Holstein-Traditionsclub unter neuer Führung

Thorsten Neumann, Dieter Wendland und Gerd Schildt neu im Traditions-Vorstand

Der neue Vorstand des Traditionsclubs der KSV

Der Traditionsclub der KSV Holstein hat am 14. November 2018 einen neuen Vorstand gewählt und ist gespickt mit einer Menge sportlicher Erfahrung. Er besteht aus Dieter Wendland (273 Holstein-Ligaspiele von 1974-83 und Cheftrainer in der Saison 1984/85) als Schriftführer, Helge Voss (unzählige Amateurspiele bei der KSV) als Schatzmeister, Gerd Schildt (ehem. Bundesliga-Spieler bei Arminia Bielefeld, Borussia Dortmund und Werder Bremen, Holstein-Cheftrainer von 1989 bis 1991 und seit 2012 Trainer der Holstein Traditions-Elf) als 2. Vorsitzender und Dr. Thorsten Neumann (276 Ligaspiele von 1973-84) als 1. Vorsitzender für die nächsten drei Jahre. Neumann löst den langjährigen Vorsitzenden Jürgen Vimmer ab, der dem Traditionsclub aber erhalten bleibt. Zu den Aufgaben des Traditionsclub zählen u.a. Traditionspflege im Verein, Streitschlichtung sowie das Vorschlagen von Auszeichnungen und Ehrungen. Darüber hinaus hat sich der neue Vorstand die noch intensivere Zusammenarbeit mit der Traditions-Elf auf die Fahnen geschrieben.

Die Traditions-Elf hat sich seit ihrer Gründung im Jahre 2012 prächtig entwickelt. Ziel ist die Stärkung des Traditionsgedankens, der letztendlich auch ein Imagegewinn für den gesamten Verein bedeutet. Tradition ist nicht veraltet, sondern immer präsent und eine wichtige Basis für die Zukunft, wie auch der aktuelle und liebevolle Film Holstein Herz zeigt. Wer Interesse am Traditionsverein hat, kann sich gerne bei Sabine Klose unter  der Nr. 0431-389024100 melden.

Foto:

Der neue Vorstand des Traditionsclubs (von links): Schatzmeister Helge Voß, der 2. Vorsitzende Gerd Schildt, der 1. Vorsitzende Thorsten Neumann sowie Schriftführer Dieter Wendland.

Zurück