Störche gegen Hertha im Pech

Holstein Kiel - Hertha BSC II 1:2 (1:1)

Im sechsten Spiel der Vorbereitung auf die Saison 2016/17 müssen die Störche die erste Niederlage einstecken. Gegen die Reserve von Hertha BSC unterlag die Elf von Trainer Karsten Neitzel vor 400 Zuschauern im Leistungszentrum Projensdorf mit 1:2.

Holstein-Trainer Karten Neitzel konnte auf die Rückkehrer Dominick Drexler, Dominik Schmidt und Miguel Fernandes zurückgreifen, musste aber auf Patrick Kohlmann (private Gründe) und Patrick Herrmann (Knie) verzichten.

Die Hertha-Bubis gingen mit der ersten Chance in Führung. Dominik Pelivan feuerte einen Freistoß aus 21 Metern über die Mauer ins Netz (18.). Doch die Antwort der Kieler folge prompt. Kingsley Schindler kämpfte sich mit einer Einzelaktion durch die Berliner Hälfte und drückte das Leder zum Ausgleich ins Netz (20.). Die Störche kamen mit Druck aus der Kabine und drängten auf den zweiten Treffer. Die Gäste standen jetzt tiefer in der eigenen Hälfte und suchten ihr Glück in Kontern. Die Bundesligareserve konnte sich aber mehr und mehr befreien und nutzte durch Fabian Eisele ein Gewühl im Kieler Strafraum zur erneuten Führung (82.). Holstein-Schlussmann Kenneth Kronholm, der zuvor nach einigen starken Einlagen Szenenapplaus bekommen hatte, war zwar noch am Ball, konnte den strammen Schuss aus 14 Metern aber nicht abwehren. Den Sieg sicherte der Berliner Verteidiger Nico Beyer, der einen Knaller von Luca Dürholtz von der Linie köpfte. Dominick Drexler stocherte in letzter Minute einen Hauch neben das Gehäuse.

Holstein Kiel: Kronholm – Schindler (27. Siedschlag), Czichos (46. Sigurbjörnsson), Hoheneder (70. Schmidt), Sicker – Lewerenz (46. Salem), Bieler (70. Dürholtz), Nyarko (70. Peitz, 77. Nyarko), Janzer (70. Fernanden)– Harder (46. Sané), Fetsch (70. Drexler).
Schiedsrichter: Paltchikov (Hamburg)
Tore: 0:1 Peilvan (18.) 1:1 Schindler (20.), 1:2 Eisele (80.)
Zuschauer: 400

Zurück

Fanshop

Holstein TV

Tickets