Hauke Wahl unterschreibt 3-Jahres-Vertrag bei der KSV

Erfahrener Innenverteidiger kehrt vom FC Ingolstadt zurück ins Storchennest

Hauke Wahl beim Medizincheck

Der 24-jährige Hauke Wahl verstärkt ab sofort die Defensive des Zweit-Ligisten KSV Holstein. Der gebürtige Hamburger, der beim Ligakonkurrenten FC Ingolstadt in der vergangenen Saison als Stammkraft in der Innenverteidigung auf 27-Liga-Einsätze kam, kehrt nach drei Jahren an alte Wirkungsstätte zurück. Insgesamt bringt der ehemalige Kieler die Erfahrung von 70 Zweitliga-Spielen  für  den SC Paderborn, den FC Heidenheim und eben den FC Ingolstadt mit an die Förde. Der Rechtsfuß unterschreibt einen 3-Jahres-Vertrag bis zum 30.06.2021 bei den Störchen.

Mit dem 1,89 m großen Blondschopf kehrt ein Spieler ins Storchennest zurück, der von Januar 2012 bis Juni 2013 dem Kader der Kieler Bundesliga-A-Junioren angehörte. Zu Beginn der Saison 2013/14 rückte Wahl in den Profikader der KSV auf und gehörte fortan als Innenverteidiger zu den Stützen der Drittliga-Mannschaft. Mit den Störchen erreichte Wahl 2015 die Relegation zur 2. Bundesliga gegen 1860 München.

„Mit Hauke kommt ein Innenverteidiger zurück nach Kiel, der in den vergangenen Jahren viel Zweitliga-Erfahrung gesammelt hat“, zeigt sich Fabian Wohlgemuth, KSV-Sportdirektor, zufrieden. „Dazu kennt er die Stadt, den Verein und die Menschen hier in Kiel. Daher bin ich überzeugt, dass er als Führungsspieler auf und neben dem Platz schnell eine Stütze der Mannschaft werden wird.“

Hauke Wahl über seine Rückkehr: „Natürlich freue ich mich, zurück in Kiel zu sein. Der Kontakt zum Verein, aber vor allem zu der Stadt ist nie abgerissen. Ich habe die Entwicklung der KSV die ganze Zeit über mit Freude verfolgt und bin glücklich, dass es jetzt geklappt hat, zurückzukehren.“

Schon am heutigen Mittwoch-Abend um 18.00 Uhr beim Test gegen SC Weiche Flensburg 08 wird Wahl das erste Mal mit seiner neuen Mannschaft auf dem Platz stehen.

Hauke Wahl wird mit der Rückennummer 24 auflaufen.

Zurück

Fanshop

Holstein TV

Tickets