Duell der Top-Stürmer

Fr. 19 Uhr: Holstein Kiel - Hannover 96 II

Den Auftaktsieg vom Wochenende veredeln – so lautet das Motto der KSV Holstein für das Aufeinandertreffen am Freitag-Abend mit Hannover 96 II. Der Bundesliga-Nachwuchs gilt als einer der Konkurrenten des Gutzeit-Teams im Titelkampf. Immerhin kann 96-Trainer Valerien Ismael auf einen echten Top-Sturm setzen. Deniz Kadah, Lars Fuchs und Kevin Behrens erzielten in der abgelaufenen Saison 37 Treffer. Fuchs (2) und Behrens sorgten zudem beim ersten Saisonspiel der Roten beim Goslarer SC für die zwischenzeitliche 3:0-Führung. Die Störche sind also gewarnt.

Trainer Thorsten Gutzeit zum Gegner: „Hannover 96 II ist eine große Herausforderung für uns. Das Team von Valérien Ismaël arbeitet auch unter Profibedingungen und hat eine ungemein starke Offensive. Behrens und Fuchs haben im ersten Saisonspiel schon getroffen und gegen uns ist Deniz Kadah nach seiner Sperre wieder spielberechtigt. Darauf werden wir uns einstellen. Zudem ist Hannover wie jede zweite Mannschaft natürlich fußballerisch sehr gut ausgebildet.“

Kadersituation: Definitiv ausfallen werden weiter Torwart Morten Jensen (Meniskusriss) und Verteidiger Christian Jürgensen (Rückenprobleme). Auch für den am Sprunggelenk lädierten Gerrit Pressel kommt ein Einsatz zu früh.

Pflichtspielbilanz: Sechs Aufeinandertreffen in der Regionalliga Nord. 5 Siege für die KSV, 1 Unentschieden bei 15:4-Toren.

Bemerkenswertes: Die Störche sind in der Regionalliga seit 21 Spielen im Holstein-Stadion ungeschlagen. Zuletzt verlor das Gutzeit-Team am 17. April 2011 gegen den späteren Drittliga-Aufsteiger Chemnitzer FC mit 0:2 

Schiedsrichter: Dennis Krohn (Hamburg) 

Anstoß ist am Freitag um 19 Uhr im Holstein-Stadion.

Zurück