Wulff-Dreierpack im Rosenstadion

Victoria Hamburg - Holstein Kiel 1:5 (0:2)

Fabian Wetter setzt sich gegen zwei Gegenspieler durch

Holstein Kiel gewann das Testspiel gegen den Oberligisten Victoria Hamburg mit 5:1 (2:0). Im Rosenstadion Uetersen führten die Störche zur Halbzeit durch die Tore von Tim Wulff (4.) und Karsten Fischer (39.) mit 2:0. Dabei taten sich die Störche im Strafraum der Gastgeber recht.

Nach dem Seitenwechsel hatte der Hamburger Benjamin Rose die Chance zum Anschlusstreffer, doch er scheiterte in der 56. Minute an KSV-Keeper Daniel Strähle. Doch kurz darauf war es dann aber soweit. Victorias Maurizio Durso stieß in eine Lücke der Kieler Deckung vor und setzte das Leder zum 1:2 ins rechte untere Eck. In den letzten zehn Minuten schraubte die KSV das Resultat dann doch noch in die Höhe. Fischer per Foulelfmeter (82.) sowie Tim Wulff per Doppelschlag (84./88.) sorgten für den standesgemäßen 5:1-Endstand.

„Nach den fünf anstrengenden Tagen zuletzt kann man heute mit der Leistung meiner Mannschaft ganz zufrieden sein“, so KSV-Coach Thorsten Gutzeit nach dem Schlusspfiff. „Es wären sicherlich noch einige Tore mehr möglich gewesen, aber auch so ist das in Ordnung. Die Müdigkeit war dann wohl doch bei einigen zu groß“, meinte Gutzeit.

„Natürlich freue ich mich über meine drei Treffer, aber man hat heute gesehen, dass wir ziemlich harte Trainingseinheiten hinter uns haben und die Beine daher etwas schwer waren“, so Angreifer Tim Wulff.

Holstein Kiel: Jakusch (46. Strähle) – Kwame (66. Siedschlag), Müller (66. Steil), Schulz (66. Jürgensen), Gutzeit (66. Poggenberg) – Sachs, Fischer, Chahed, Wetter (66. Meyer) – Kazior (66. Toksöz), Wulff

Tore: 0:1 Wulff (4.), 0:2 Fischer (39.), 1:2 Durso (62.), 1:3 Fischer (82., Foulelfmeter), 1:4 Wulff (84.), 1:5 Wulff (88.)

Zurück