Fan-Infos zum Spiel beim VfL Osnabrück

Offener Brief der Polizeiinspektion Osnabrück

Liebe Kieler Fußballfans!

Am 29.03.2014 steht das Spiel Ihrer Mannschaft bei uns an der Bremer Brücke in Osnabrück auf dem Programm. Rivalität in Duellen zweier Traditionsclubs gehört zum Fußball dazu. Auf dem Platz, wie auf den Rängen. Trotzdem darf sich diese Rivalität natürlich nicht in strafrechtlich relevantem Verhalten äußern oder in einer Weise, die andere Personen oder Gegenstände gefährdet.

Wir setzen auf Kooperation und Kommunikation mit allen Fußballfans! Zu diesem Zweck sind auch drei Konfliktmanager (POK Hildebrandt, POK Reichelt und PKin Pieper) im Einsatz. Die Konfliktmanager sind im Einsatz unter 0172/7237239 erreichbar und stehen für alle Fragen rund um den polizeilichen Einsatz zur Verfügung.

Am Spieltag, noch vor Spielbeginn, wird ein sogenanntes Kurvengespräch durchgeführt, zu welchem auch Fanvertreter ihres Vereins herzlich eingeladen sind.

Damit wir ALLE das Spiel genießen können, ist es erforderlich, dass man sich an Spielregeln hält. Dieses war bei der letzten Begegnung in Osnabrück am 30.04.2010 leider nicht der Fall.
Zunächst möchten wir Ihnen einige Hinweise geben, wie Sie die osnatelArena an der Bremer Brücke in Osnabrück erreichen können.

Anreise

Mit dem Bus:

Für die Anreise mit Reisebussen sollte mit der Polizei frühzeitig Kontakt aufgenommen werden. Lotsungen erfolgen nach Absprache mit der Polizei. Als Abstellort für Busse wird die Buersche Straße, Ecke Oststraße (dortige Busspur) freigehalten. Die Zufahrt erfolgt von der BAB 33, Anschlussstelle Lüstringen. Vom Abstellort ist der Gästebereich des Stadions nach ca. 400m über die Oststraße zu Fuß zu erreichen.

Zu diesem Zweck werden die Busfahrer gebeten, sich rechtzeitig auf der Anreise unter der Telefonnummer 0174/1858421 bei der Einsatzleitung anzumelden. Für Rückfragen in den Tagen vor dem Spiel ist die Einsatzleitung unter der Telefonnummer 0541/3272614 erreichbar.

Mit dem PKW / 9-Sitzer:

Für eine Anreise mit dem PKW steht eine begrenzte Anzahl an Parkplätzen zur Verfügung. An der „Halle Gartlage“ (Schlachthofstraße 48, 49074 Osnabrück) befindet sich ein kostenpflichtiger Parkplatz. Im Umfeld des Stadions befinden sich am Spieltag grundsätzlich keine weiteren Parkplätze. Für eine begrenzte Anzahl an Kleinbussen (9-Sitzer) wird an der Oststraße Parkraum für die Anhänger von Holstein Kiel freigehalten. Dieser Bereich ist lediglich von der Buerschen Straße aus und ausdrücklich nicht über die Bremer Straße / Stadion zu erreichen.

Mit dem Zug:

Am Spieltag wird kein Bus-Shuttle vom Hauptbahnhof zum Stadion eingesetzt. Der Fußweg wird etwa 15 Minuten in Anspruch nehmen. Die Schließfächer am Hauptbahnhof werden am Spieltag nicht zu erreichen sein. Toiletten werden neben dem Bahnhofsgebäude für Sie zur Verfügung gestellt.

Im Stadion

Für alle Fans gilt auch in Osnabrück: Pyrotechnik ist nach wie vor verboten und deren Gebrauch wird konsequent verfolgt! Personen, die sich vermummen, Pyrotechnik mitführen/benutzen oder sich an Gewalttätigkeiten beteiligen oder Gewalttätigkeiten provozieren, werden das Spiel nicht sehen! Wir bitten um Verständnis, dass das Stadion umfangreich mit mobiler und stationärer Videotechnik überwacht wird.

Hier der Link zur Stadionordnung der Osnatel-Arena:
www.vfl.de/verein/stadion/ordnung.html

Einlasskontrollen:

Am Stadioneingang werden Kontrollen durch den Sicherheitsdienst des VfL Osnabrück durchgeführt. Dieses dient der Sicherheit ALLER Fans, Ordnungskräfte und Spieler. Durch diese Kontrollen kann es am Eingang zu zeitlichen Verzögerungen beim Betreten des Stadions kommen. Dafür bitten wir um Verständnis. Um die zeitlichen Verzögerungen beim Einlass so gering wie möglich zu halten, bitten wir darum, dass gefährliche Gegenstände gar nicht erst mit zum Stadion genommen werden.

Ins Stadion dürfen keine Rucksäcke mitgenommen werden. Am Eingang zum Gästebereich besteht grundsätzlich keine Möglichkeit, dass diese in Verwahrung genommen werden können. Daher bitten wir Sie, Ihre Rucksäcke in den Bussen oder PKW zu belassen.

Dass das Präsentieren von beleidigenden, antidemokratischen oder extremistischen Spruchbändern und Bannern verboten ist, dürfte selbstverständlich sein. Gegen Personen, die eine derartige Gesinnung zum Ausdruck bringen, wird konsequent vorgegangen.

Der Gästebereich befindet sich auf der Westtribüne (Stehplatz) sowie auf der Nordtribüne (Sitzplatz). Beide Bereiche werden nur durch den Gästeeingang an der Westtribüne erreicht.

Aufgrund der baulichen Begebenheiten im Gästebereich gibt es nur ein sehr eingeschränktes Platzangebot für Zaunfahnen. Nehmen Sie diesbezüglich und hinsichtlich weiterer Fanutensilien bitte Kontakt mit Ihrem Fanbeauftragten auf. Während des Spiels bitten wir Sie, die Flucht- und Rettungswege freizuhalten.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Bremer Straße und die dortigen Gaststätten von Heimfans genutzt werden und aus Sicherheitsgründen von Gästefans gemieden werden sollten.

Personen, die mit bundesweitem Stadionverbot anreisen, können sich vor dem Gästeeingang aufhalten. Dort besteht die Möglichkeit, sich mit Getränken und Snacks zu versorgen. Eine Möglichkeit, in Stadionnähe eine Gaststätte aufzusuchen, wird es nicht geben.

Die Polizei wird ihren Beitrag dazu leisten, dass Osnabrück und unsere Gäste ein friedliches Fußballspiel erleben werden. Wir hoffen, dass es durch den Beitrag beider Fangruppen gelingen wird, den Beweis zu erbringen, dass Emotionen nicht mit negativen Schlagzeilen verbunden sein müssen. 

Alexander Meyer

Einsatzleiter

Polizeiinspektion Osnabrück 


Zurück