Heißes Duell der Tabellennachbarn

Starker Aufsteiger SC Paderborn empfängt am Freitag (18.30 Uhr) die KSV Holstein

Steven Lewerenz erzielte beim 3:1-Sieg gegen den SC Paderborn eines der Kieler Tore.
Steven Lewerenz erzielte beim 3:1-Sieg gegen den SC Paderborn eines der Kieler Tore.

Was für eine Geschichte: Eigentlich hätte der SC Paderborn am Ende der Saison 2016/17 in die Regionalliga absteigen müssen, doch dann erhielt der TSV 1860 München keine Lizenz,  der SC blieb drin, rockte mit Trainer Steffen Baumgardt die 2. Liga und stieg als Tabellenzweiter mit einem 14-Punkte-Polster auf den Relegationsplatz auf. 90 Tore schossen die Ostwestfalen  in dieser Spielzeit, und sie blieben auch in der 2. Liga ihrer offensiven Spielweise treu. So siegten sie beispielsweise beim 1. FC Köln mit 5:3. Nach dem 12. Spieltag liegen Paderborn (10.) und die KSV (11.) mit jeweils 17 Punkten auf Augenhöhe.   

Tim Walter zu den Störchen: Die Englische Woche steckte den Jungs in den Knochen, was vor allem darin liegt, dass sie die Belastung, die für einen international spielenden Verein normal ist, nicht gewohnt sind. Dafür habe ich Verständnis, je öfter wir eine solche Englische Woche spielen, umso besser werden wir uns daran gewöhnen.

Walter über den SC Paderborn: Die Mannschaft spielt einen sehr attraktiven und schnellen Fußball. Eine der wenigen, die wir versuchen, das Spiel auch zu machen. Ich bin begeistert von dem, was in Ostwestfalen gerade passiert und erwarte ein für die Zuschauer hochattraktives Spiel mit vielen Toren.

Personelle Situation: Neben Aaron Seydel (Fersenreizung) werden Dominik Schmidt (muskuläre Probleme in der Wade) und Mathias Honsak (Sprunggelenk) fehlen.

Bisherige Duelle: Die Vereine spielten bislang zehnmal gegeneinander, die erste Partie wurde im Oktober 2001 in der damals noch drittklassigen Regionalliga ausgetragen. Die Bilanz ist für die Störche negativ, konnten sie doch nur zwei Spiele gegen die Westfalen gewinnen (fünf Niederlagen, drei Remis). Allerdings: Diese Siege feierte die KSV in den beiden vergangenen Spielen, die in der Saison 2016/17 (3. Liga) ausgetragen wurden. In dieser Spielzeit feierten die Störche auch den bislang einzigen Auswärtssieg (3:1) gegen Paderborn. Es war im September 2016 das erste Pflichtspiel unter dem neuen Trainer Markus Anfang. 

Stefan Thesker über das Paderborn-Spiel: Ein guter Gegner, der es mit und gegen den Ball gut macht. Es ist deutlich zu sehen, dass die Mannschaft viel Selbstvertrauen besitzt und bemüht ist, spielerische Lösungen zu finden. Im Moment klappt das bei Paderborn oft. Beide Mannschaften sind auf Augenhöhe, für mich wird es mein erstes Spiel gegen diesen Verein sein. 

Medieninfo: Sky überträgt live, der Multimedialiveticker der KSV (http://liveticker.holstein-kiel.de) liefert ab 12.30 Uhr alles Wissenswerte rund um das Spiel, ab 13.00 Uhr dann aktuelle Zwischenstände, Fotos und Interviews. Medienpartner R.SH schaltet immer wieder live ins Holstein-Stadion.

Fan-Info: Anfahrt: Mit dem Auto: Paderborner Straße 89, 33104 Paderborn (Strecke 380 Kilometer, 3:30 Stunden Fahrzeit; Parkplätze unmittelbar vor dem Stadion

Mit der Bahn: Vom Hauptbahn mit dem Bus 68 zur Haltestelle „Arena/Alme Aue“.

Eintrittspreise: Stehplatz ab 13 Euro (ermäßigt elf), Sitzplatz ab 24,50 Euro (ermäßigt 21,50); es wird eine Tageskasse geöffnet (Zuschlag pro Ticket 1,50 Euro)

Zurück