Der Pokal soll die Saison krönen

Do. 17 Uhr: LOTTO-Pokal: Holstein Kiel - SV Eichede

Zweitliga-Aufsteiger Holstein Kiel will am Donnerstag das Endspiel gegen den SV Eichede gewinnen. in den beiden vergangenen Jahren war im SHFV-Pokal der VfB Lübeck jeweils Endstation für die KSV Holstein, diesmal setzte sich der Zweitliga-Aufsteiger gegen den Regionalligisten im Halbfinale souverän mit 2:0 durch und trifft nun im Endspiel mit dem SV Eichede (Donnerstag, 17 Uhr, Holstein-Stadion) auf einen weiteren Regionalligisten.

"Wir mussten uns gegen Lübeck richtig strecken, um dieses Finale zu erreichen“, sagt Markus Anfang, Trainer der Störche. „Und jetzt wollen wir das auch gewinnen.“ Der Sieger des jeweiligen Landespokals qualifiziert sich direkt für die erste Runde um den DFB-Pokal. Da aber in diesem Wettbewerb alle Zweitligisten gesetzt sind, hat sich der SV Eichede bereits als Finalteilnehmer für den DFB-Pokal qualifiziert. „Deshalb sollte bei diesem Spiel der Fußball und der Spaß daran im Vordergrund stehen“, wünscht sich Anfang, der seiner Linie auch im letzten Pflichtspiel der Saison 2016/17 treu bleibt und auf die ganze Breite seines Kaders setzt.

So wird beispielsweise Philipp Spohn am Donnerstag im Aufgebot stehen, die Wahrscheinlichkeit, dass mit Bernd Schipmann auch der dritte Torhüter nominiert wird, bezeichnete Anfang als „sehr hoch“. Neben den angeschlagenen Miguel Fernandes und Joel Gerezgiher pausieren verletzungsbedingt auch Patrick Herrmann und Steven Lewerenz. Vor dem Anpfiff werden die drei Leih-Spieler Robin Zentner (FSV Mainz 05), Christopher Lenz (1. FC Union Berlin), Marvin Ducksch (FC St. Pauli) und Patrick Kohlmann verabschiedet, der möglicherweise in anderer Funktion weiter für die KSV arbeiten wird.

Die Störche werden im Finale in der weiß-weiß-roten Traditionstracht antreten. In dem Störche-Look wurde die KSV 1961 vor 70000 Zuschauern Deutscher Amateurmeister und stieg 1978 in die zweigleisige Zweite Bundesliga auf.
Nach dem Spiel verabschieden sich die Störche in den Sommerurlaub, Auftakt in die neue Spielzeit ist am 19. Juni im CITTI FUSSBALL PARK in Projensdorf.

Medien: Die ARD berichtet von den Landespokals („Tag der Amateure“) in drei aufeinanderfolgenden Konferenzschaltungen (ab 12.35 Uhr), das Endspiel um den SHFV-Pokal wird zeitgleich mit sechs anderen Finals ausgetragen. Wer das Spiel in voller Länge verfolgen will, setzt in bewährter Form auf den gemeinsamen Liveticker der Kieler Nachrichten und der KSV Holstein, der aktuelle Zwischenstände, Fotos und Interviews bietet. Medienpartner R.SH berichtet mit Liveeinblendungen aus dem Holstein-Stadion.

Zurück

Fanshop

Holstein TV

Tickets