Der Ostsee-Klassiker

Sa. 14 Uhr Holstein Kiel – FC Hansa Rostock

Holstein gegen Hansa Rostock entwickelt sich langsam aber sicher zu einem kleinen Ostsee-Klassiker. Große Kulissen, rassige Spiele, Stimmung auf den Rängen, so konnte man zuletzt die Duelle zwischen den Störchen und der Hansekogge umschreiben. Auch am Sonnabend wird es vor den erwarteten 9.000 Zuschauern wieder hoch her gehen. Und auch diesmal sollen die Punkte an der Förde bleiben. In der Vorsaison konnte sich Holstein mit 2:0 (Heimspiel) und 4:0 (Auswärts) gegen Rostock durchsetzen.

Karsten Neitzel über Hansa: „Rostock hat eine Mannschaft mit zahlreichen großgewachsenen Spielern, da muss man bei Standards ganz besonders wachsam sein. Die Offensive ist gut besetzt und auch im Mittelfeld entwickelt Hansa viel Druck. Es wäre für die Zuschauer schön, wenn das Spiel ähnlich temporeich und attraktiv werden würde wie im Vorjahr. Da haben wir eine tolle Fußballveranstaltung im Holstein-Stadion erleben dürfen.“

Karsten Neitzel über die Störche: „Es wäre toll, wenn wir die Leistung aus dem Aalen-Spiel konservieren könnten und im Abschluss noch etwas zulegen. Insgesamt wollen wir weiter daran arbeiten, die gefestigte Abstrahlung zurückzugewinnen, die uns in der letzten Saison ausgezeichnet hat.“

Personallage: Neben den drei langzeitverletzten Spielern Kronholm, Salem  und Krause fehlt auch Fabian Schnellhardt aufgrund seiner 5. Gelben Karte. Denis-Danso Weidlich hat seinen Infekt überwunden.

Fan-Info: Das Spiel wird am Sonnabend live und in voller Länge im NDR TV übertragen. Natürlich ist auch der KN/Holstein-Liveticker am Start sowie der RSH-Livestream.

Zurück